Rheintal von Gewitter am stärksten betroffen

KANTON ST.GALLEN. Heftige lokale Regenfälle haben am Freitagabend ab 17:30 Uhr zu zahlreichen überfluteten Kellern sowie mehreren umgestürzten Bäumen geführt. Teilweise kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei St.Gallen löste in diesem Zusammenhang insgesamt 32 Feuerwehreinsätze aus. Am stärksten betroffen war der Grossraum Altstätten – Oberriet. Im Einsatz waren aber auch die Feuerwehren Rebstein, Buchs, Flums, Wattwil und Kaltbrunn, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung schreibt. (kapo/jmw)