Rhein soll breiter werden

Der Rhein soll zwischen Maienfeld und Bad Ragaz auf einer Länge von rund drei Kilometern verbreitert werden. Ein Gespräch der beteiligen Behörden hat ergeben, dass für einen definitiven Beschluss noch weitere Abklärungen nötig sind.

Merken
Drucken
Teilen

Der Rhein soll zwischen Maienfeld und Bad Ragaz auf einer Länge von rund drei Kilometern verbreitert werden. Ein Gespräch der beteiligen Behörden hat ergeben, dass für einen definitiven Beschluss noch weitere Abklärungen nötig sind. Bis Mitte 2015 soll über das weitere Vorgehen entschieden werden, wie es in einem Communiqué der St. Galler Staatskanzlei heisst. Die Abklärungen betreffen das Grundwasser, das sogenannte Geschiebemanagement und die Grösse des geplanten Aufweitungsperimeters.

Die künftige Gerinnebreite des Rheins soll von heute 85 Metern im Durchschnitt auf rund 174 Meter verdoppelt werden. Als Vorbild dienen die Mastrilser Rheinauen, die ähnliche Breitenverhältnisse aufweisen. Die Auen befinden sich rund fünf Kilometer oberhalb der geplanten Aufweitung. Mit den angestrebten Flussbreiten wird der Rhein kurzfristig wieder ein verzweigtes Gerinne bilden. (red.)