Kolumne
ResTZucker: Trump und die Waldruh

Mit dem Auto zum Flughafen: Der US-Präsident fuhr auf der Autobahn auch an Münchwilen vorbei.

David Angst
Drucken
Teilen

Die beiden Frauen, die als Belinda Bencic und Mujinga Kambundji an der Bechtelisnacht herumzogen, müssen sich etwas Neues einfallen lassen. Die Konstablervereinigung zieht nämlich in Erwägung, fürs nächste Jahr klare Maskierungsvorschriften zu erlassen. Als jamaikanische Bob-Nationalmannschaft aufzutauchen, geht dann nicht mehr. Mexikaner mit Ponchos und Sombreros sind zwar noch erlaubt, aber nur, wenn sie keinen Patronengurt und kein Gewehr tragen.

David Angst, Chefredaktor Thurgauer Zeitung.

David Angst, Chefredaktor Thurgauer Zeitung.

Ralph Ribi

Auch die traditionellen Frauenfelder Bechtelisfiguren werden nicht mehr toleriert, das Chellewybli aus Gendergründen, der Karawatschler (Geisselmann) wegen Gewaltverherrlichung und der wilde Mann, weil er Bäume ausreisst (Bolsonaro-Effekt).

Am WEF hingegen bleibt weiterhin alles erlaubt. Donald Trump darf sogar als Donald Trump dort auftreten. Der Präsident wunderte sich ja gemäss gut informierten Quellen darüber, dass in Davos so viel übers Klima gesprochen wurde. Handlungsbedarf sieht er nicht. Das Klima in den USA sei nämlich hervorragend. Alle seien happy, abgesehen von ein paar täubelnden Demokraten. Amerika sei es noch nie so gut gegangen wie jetzt, sagt er.

Wegen des Nebels musste Trump nach dem WEF mit dem Auto zum Flughafen fahren – und er kam dabei durch den Thurgau. Leider hatte er keine Zeit, um in Münchwilen die Autobahn zu verlassen und zehn Kilometer bis nach Fischingen zu fahren. Auf dem dortigen Campingplatz «Residenz Waldruh» hätte es Trump sicher gefallen. Die Einwohner der Anlage sind nämlich zutiefst gespalten. Die einen finden, es herrsche Anarchie. Am liebsten würden sie ein Impeachment gegen den Betreiber einleiten. Die anderen können das Geschrei nicht ertragen. Der Betreiber selbst sagt, das Klima sei hervorragend. Alle seien happy, abgesehen von ein paar täubelnden Tüpflischeissern. Der Waldruh sei es noch nie so gut gegangen wie jetzt, sagt er.