Tweet
«Sehr grenzwertig», aber kein Hass-Tweet: Bezirksgericht Weinfelden spricht Thurgauer Jungpolitiker frei

Ein Thurgauer postete einen Tweet, der Homosexuelle in die Nähe von Pädophilen rückt und bekam einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft. Diesen hat er angefochten und wurde freigesprochen.

Christof Lampart Jetzt kommentieren
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Tweet von Benjamin Zürcher

Tweet von Benjamin Zürcher

Bild: Twitter

Ein Tweet wurde dem damals 18-jährigen Thurgauer Benjamin Zürcher, damals auch noch Mitglied der Evangelischen Volkspartei (EVP), im September 2020 zum Verhängnis. Im Hinblick auf die im September 2021 anstehende Abstimmung über die «Ehe für alle»-Initiative twitterte er auf seinem persönlichen und öffentlichen Twitter-Account: «Wenn es erlaubt würde, dass das Kinderadoptionsrecht auch für Homosexuelle gelten würde, kann das Pädophilie fördern, wie es auch schon der Biologe Prof. Dr. U. Kutschera sagte. Mit irgendwelcher Homophobie hat das nichts zu tun.»

Aktuelle Nachrichten