Wetter
Nach dem tragischen Unwetterunglück in Flums: Wie schützt man sich bei einem Gewitter?

Ein stürmisches Gewitter forderte am Montag in Flums vier Verletzte – ein Kleinkind verstarb in der Folge. Auch in den kommenden Tagen ist mit Unwettern zu rechnen. Doch wie verhält man sich richtig?

Gabriela Schmid
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Am sichersten ist man bei einem Unwetter in Gebäuden und Autos.

Am sichersten ist man bei einem Unwetter in Gebäuden und Autos.

Bild: Benjamin Manser

Am Montagnachmittag erfassten heftige Gewitter erneut die Ostschweiz. Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie hatte im Vorfeld eine Unwetterwarnung der Gefahrenstufe 3 ausgegeben. In Flums erreichten die Windböen am späten Nachmittag eine Geschwindigkeit von 94 Stundenkilometer, wie das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie informiert. Eine Sturmböe riss bei einem Fussweg auf dem Schilsdamm in der Nähe des Fussballplatzes mehrere Äste von den Bäumen.

Aktuelle Nachrichten