Rentnerin mit Messer bedroht

ST.GALLEN. Ein unbekannter Mann hat am Samstagnachmittag versucht, eine 74-jährige Frau auszurauben. Der Täter bedrohte die Rentnerin mit einem Messer, flüchtete dann aber ohne Beute.

Drucken
Teilen

Die Rentnerin fuhr mit einem Bus der VBSG bis zur Endstation Heiligkreuz und machte sich von dort auf den Heimweg. Dabei bemerkte sie, dass ihr ein Mann, der zuvor ebenfalls im Bus gewesen war, folgte. Als die 74-Jährige ihren Wohnort erreicht hatte, wurde sie vom Unbekannten mit dem Wort "Portemonnaie!" angesprochen, wie es in einer Mitteilung der St.Galler Kantonspolizei heisst. Dabei hielt der Angreifer ein Messer in der Hand. Die Frau konnte dem Täter klarmachen, dass sie kein Portemonnaie auf sich trug, worauf er in unbekannte Richtung flüchtete. Die Rentnerin blieb unverletzt.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 19 - 20 Jahre alt, 165 - 170 cm gross, schwarze Hautfarbe, vermutlich Schwarzafrikaner. Der Mann war dunkel gekleidet (mit einer bunten Stelle im Bauchbereich) und trug möglicherweise eine Mütze. Er hatte ebenfalls den Bus in Richtung Heiligkreuz benutzt.

Personen, allenfalls Buspassagiere, die Hinweise zum Gesuchten oder zu diesem Raubversuch machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei St.Gallen (058-229-49-49) zu melden. (kapo/sg)

Aktuelle Nachrichten