Rekordflug mit dem FC St. Gallen

Die in Friedrichshafen beheimatete Fluggesellschaft InterSky hat den FC St. Gallen im vergangenen Herbst nach Krasnodar ans Europa-League-Spiel geflogen – und erhält hierfür nun einen Branchenpreis, den «Aviation Excellence Award».

Merken
Drucken
Teilen

Die in Friedrichshafen beheimatete Fluggesellschaft InterSky hat den FC St. Gallen im vergangenen Herbst nach Krasnodar ans Europa-League-Spiel geflogen – und erhält hierfür nun einen Branchenpreis, den «Aviation Excellence Award». Denn der Flug von Friedrichshafen nach Russland war ein Weltrekord: Mit rund 2500 Kilometern und einer Flugzeit von 5 Stunden und 23 Minuten war es der weltweit längste kommerzielle Flug einer Maschine vom Typ ATR 72-600 Turboprop, wie die Fluggesellschaft mitteilt. Für InterSky war es nicht nur der erste Flug nach Russland, sondern auch der längste in der elfjährigen Firmengeschichte.

Den Preis für den Rekordflug erhielt die Fluggesellschaft an der europäischen Aviation Conference in Köln, an der 150 internationale Experten teilnahmen und die sich rund um das Thema Charterflüge drehte. An der Konferenz wurde der Rekordflug nach Krasnodar als «logistische Meisterleistung der Fluggesellschaft» gewürdigt, wie InterSky mitteilt. Die Airline hatte den FC St. Gallen im vergangenen Jahr auch zu den vorangehenden Europa-League-Auswärtsspielen nach Swansea und Valencia befördert. (av)