REGION ST.GALLEN: Acht Einbruchdiebstähle in Einfamilienhäuser

An mehreren Orten ist es am Donnerstag zu Einbruchdiebstählen in Einfamilienhäuser zu gekommen. Es entstand Sachschaden von je rund tausend Franken.

Merken
Drucken
Teilen

In Abtwilsind gleich drei Einbrüche verübt worden. An der Senderligstrasse verschafften sich Unbekannte durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Haus. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilte, entwendeten sie Schmuck und Bargeld in unbekannter Höhe. Es entstand ein Sachschaden im Wert von rund 1000 Franken.

An derselben Strasse verschafften sich Unbekannte ebenfalls durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Haus. Sie stahlen Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren hundert Franken. Es entstand ein Sachschaden im Wert von rund 1000 Franken.

An der Säntisstrasse verschafften sich die Einbrecher durch die Balkontür Zutritt zum Haus. Bisher konnte kein Deliktsgut festgestellt werden. Es dürfte jedoch ein Sachschaden entstanden sein.

Auch in Bad Ragaz kam es zu einem Diebstahl. Die Täter verschafften sich durch die Sitzplatztür gewaltsam Zutritt zum Inneren des Hauses. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten und Behältnisse. Deliktsgut konnte bisher keines festgestellt werden. Es entstand jedoch ein Sachschaden im Wert von mehreren tausend Franken.

In Flawilsind Unbekannte am Donnerstag, in der Zeit zwischen 16.15 und 19.50 Uhr, an der Unterstrasse in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Sie verschafften sich durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Inneren des Hauses. Die Täterschaft entwendete Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren hundert Franken. Es entstand ein Sachschaden von rund tausend Franken.

In Gossauverschafften sich die Diebe an der Bedastrasse gewaltsamen Zugang zu einer Wohnung durch das Fenster einer Sitzplatztür. Die Diebe entwendeten Bargeld in unbekannter Höhe. Es entstand ein Sachschaden von rund 1‘000 Franken.

Auch in Zuckenrietwurde in zwei Einfamilienhäuser am Schlossberg eingebrochen. Beim ersten Haus verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Inneren des Hauses. Bisher konnte kein Deliktsgut festgestellt werden. Es entstand jedoch ein Sachschaden in unbekannter Höhe. In einem weiteren Haus am Schlossberg verschafften sich die Einbrecher durch eine Terrassentür gewaltsam Zutritt zum Inneren des Hauses. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Bei beiden Einbruchdiebstählen dürfte es sich um dieselbe Täterschaft handeln. (kapo/jaw)