Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Reformierte heissen Motion aus St. Gallen gut

ST. GALLEN. Eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Themen Ehe, Familie, Partnerschaft und Sexualität – Delegierte der Evangelisch-reformierten Kantonalkirche St. Gallen fanden, dass es dafür wieder an der Zeit ist.

ST. GALLEN. Eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Themen Ehe, Familie, Partnerschaft und Sexualität – Delegierte der Evangelisch-reformierten Kantonalkirche St. Gallen fanden, dass es dafür wieder an der Zeit ist. Mehr als 20 Jahre alt sind die letzten grösseren Schriften der reformierten Kirche zu diesen Themen. Seither hat sich in der Gesellschaft viel verändert. Aus diesem Grund haben die St. Galler Delegierten beim Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund (SEK) eine Motion mit dem Titel «Familie, Ehe, Partnerschaft und Sexualität aus Sicht der Reformierten» eingereicht (Ausgabe vom 18. Juni).

Diskussionslos genehmigt

Der Vorstoss wurde an der gestern zu Ende gegangenen Abgeordnetenversammlung in der Kartause Ittingen behandelt – und gutgeheissen. Ohne Gegenstimme und ohne grosse Diskussionen, wie Barbara Damaschke-Bösch auf Anfrage sagt. Die Pfarrerin aus Hemberg ist Kirchenrätin der Evangelisch-reformierten Kantonalkirche St. Gallen und die treibende Kraft hinter der Motion. Sie freut sich über die Zustimmung der Abgeordneten der anderen Kantonalkirchen. Die Neuenburger Kirche habe ausserdem angeregt, die Frage der Besteuerung von Eheleuten in die Diskussion aufzunehmen.

Erste Resultate in drei Jahren

Mit der Motion wird verlangt, dass der SEK eine Arbeitsgruppe einsetzt, die sich mit dem aktuellen Themenkomplex Familie, Ehe, Partnerschaft und Sexualität auseinandersetzt. Über die Ergebnisse sollen die Abgeordneten in drei Jahren informiert werden. Ob sich daraus eine offizielle Haltung der reformierten Kirche entwickelt, wie es sich die St. Galler Delegierten wünschten, wird sich zeigen. (lom)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.