Referendum gegen Partnergesetz

VADUZ. Das Liechtensteiner Parlament hat sich Mitte März einstimmig dafür ausgesprochen, Homosexuellen die Möglichkeit zu geben, ihre Partnerschaften eintragen zu lassen. Das neue Partnerschaftsgesetz schien auf bestem Wege, doch nun ist offenbar ein Referendum zustande gekommen.

Drucken
Teilen

VADUZ. Das Liechtensteiner Parlament hat sich Mitte März einstimmig dafür ausgesprochen, Homosexuellen die Möglichkeit zu geben, ihre Partnerschaften eintragen zu lassen. Das neue Partnerschaftsgesetz schien auf bestem Wege, doch nun ist offenbar ein Referendum zustande gekommen. Die Interessengemeinschaft Vox Populi hat nach Angaben auf ihrer Internet-Seite mehr als die notwendigen 1000 Unterschriften gesammelt und sie der Regierungskanzlei überreicht. Sind genügend Unterschriften gültig, muss Liechtenstein innert drei Monaten eine Volksabstimmung durchführen. (sda)