Überfall auf Bank in Chur: Täter nach Raub in Churer Lokal festgenommen

In einer Bank in Chur ist es am Donnerstag um 9 Uhr zu einem Raubüberfall gekommen. Ein 55-jähriger Tscheche konnte wenig später in einem Lokal vor einem Bier verhaftet werden.

Drucken
Teilen
Bei der überfallenen Bank soll es sich um die Bündner Kantonalbank handeln.

Bei der überfallenen Bank soll es sich um die Bündner Kantonalbank handeln.

Google Maps

(red) Eine Person wurde festgenommen, schreibt die Kantonspolizei Graubünden auf Twitter, es wurden keine Personen verletzt. Die Polizei stand am Donnerstagmorgen mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Es bestand keine Gefahr für die Bevölkerung.

Bei der überfallenen Bank handelt es sich um den Hauptsitz der Graubündner Kantonalbank am Postplatz. «Eine Person hatte die Schalterhalle betreten, dort zwei Schüsse abgegeben und die Räumlichkeiten mit Bargeld wieder verlassen hat», sagt Mediensprecher Roman Rüegg gegenüber südostschweiz.ch. Wie die Polizei später per Twitter mitteilt, erbeutete der Bankräuber mehrere zehntausend Franken Bargeld, konnte aber nach kurzer Flucht dank Hinweisen aus der Bevölkerung in der Reichsgasse angehalten und festgenommen werden. Dort sass er als Gast in einem Lokal, habe sich normal verhalten und ein Bier bestellt, wie die Betreiberin des Lokals sagt. Nur wenige Minuten später, etwa um 9.20 Uhr, seien geschätzt zwanzig Polizisten in das Lokal gestürmt und hätten den Mann verhaftet. Lange sei nicht klar gewesen, ob es sich nur um einen Einzeltäter handle, weshalb die Polizei das Lokal durchsuchte.