Raubüberfall auf Bahhnhof-WC

HERISAU. Am Freitagnachmittag ist auf dem Bahnhofgelände in Herisau ein 42-jähriger Schweizer von einem unbekannten Mann überfallen und leicht verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

Der 42-jährige Schweizer meldete sich am Freitagnachmittag beim Polizeiposten Herisau und teilte mit, er sei kurz vor 15 Uhr in der Toilettenanlage der Unterführung im Bahnhof Herisau überfallen und beraubt wurde.

Laut Opfer betrat nach ihm ein unbekannter Mann die Toilette und forderte von ihm in gebrochenem Deutsch Geld und das Mobiltelefon. Der Täter bedrohte das Opfer mit einem Messer und fügte diesem an der Stirn eine kleine Schnittwunde zu. Gleichzeitig kam ein zweiter Mann, vermutlich ein Komplize des Täters, in die Toilette und sprach diesen in einer unbekannten Sprache, vielleicht russisch, an.

Der Haupttäter versetzte dem Opfer einen Faustschlag gegen die Brust, worauf dieses zu Boden fiel. Der Unbekannte nahm die Umhänge-Tasche des Mannes an sich, in der sich rund 330 Franken Bargeld, Reka-Checks im Wert von 50 Franken und ein Buch befanden und flüchtete. Das Opfer suchte einen Arzt auf und liess sich die leichte Verletzung am Kopf medizinisch versorgen.

Zeugenaufruf
Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, 185 bis 190 cm gross, schlank, trug blaue Jeans und eine blaue Jacke mit Kapuze. Signalement des Komplizen: 40 bis 50 Jahre alt, 160 bis 170 cm gross, mittlere Statur, trug blaue Jeans und eine braune Lederjacke. Beide Männer stammen vermutlich aus einem osteuropäischen Land.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei verliefen bis zur Stunde ohne Erfolg. Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den zwei unbekannten Männern oder der von den Tätern vermutlich später weggeworfenen Umhängetasche (der Marke Kumpel, ca. 60x50cm gross, aus schwarzem dicken Stoff mit weissem Nahtfaden) machen können, werden gebeten dies dem Polizeiposten Herisau, Tel. 071-354 57 57, mitzuteilen. (Kapo AR/ss.)

Aktuelle Nachrichten