Ratschläge vom Profi

Leute

Drucken
Teilen

Er war lange der Stammgoalie der Schweizer Nationalmannschaft und konnte auch beim FC Basel einige Titel einheimsen. Pascal Zuberbühler errang in seiner Profikarriere sechs Meistertitel, drei Cupsiege und agierte sogar viermal in der Champions-League. Ein Höhepunkt in der Karriere von Zuberbühler war sicherlich die Weltmeisterschaft im Jahr 2006, welche die Schweizer Nati gar ohne Gegentor verliess. Vor knapp zehn Jahren wurde der Frauenfelder allerdings in die zweite Reihe verwiesen und musste sich mit der Rolle des Ersatzgoalies von Diego Benaglio zufriedengeben. Seit seinem Rücktritt als aktiver Sportler ist Zuberbühler nun als Goalietrainer tätig. Der gebürtige Thurgauer hat anscheinend Gefallen am Coaching gefunden. Nun versucht sich der 46-Jährige als Kommunikationsberater für Sport- und Grossveranstaltungen. (pat)