Raserauto beschlagnahmt

Drucken
Teilen

Zuzwil Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Zuzwil hat die St. Galler Kantonspolizei am frühen Samstagabend im Ausserortsbereich einen Raser gestoppt, der mit 146 km/h unterwegs war. Erlaubt gewesen wäre Tempo 80. Die Polizei nahm dem 23-Jährigen den Führerausweis ab, die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte dessen Auto. Bei derselben Kontrolle mussten zwei weitere Autolenker ihre Ausweise abgeben: Ein 54-Jähriger war mit Tempo 133 geblitzt worden, ein 30-Jähriger mit Tempo 122. Wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilt, wurden zudem weitere Verkehrsteilnehmer gebüsst, weil sie die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten hatten. (sda)