RASER: 146 km/h: Auto beschlagnahmt

Die Kantonspolizei hat am Samstagabend bei Zuzwil Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Drei Fahrer verloren innert einer Viertelstunde ihre Ausweise, einer gar sein Auto.

Drucken
Teilen

Mehrer Verkehrsteilnehmer seien bei der Kontrolle im Tempo-80-Bereich gebüsst worden, teilt die St.Galler Kantonspolizei mit. Darunter befanden sich ein 30-Jähriger, der um 17.30 Uhr mit seinem Auto mit 122 Stundenkilometern unterwegs war, ein 54-Jähriger, der um 17:40 Uhr mit seinem Wagen 133 Stundenkilometer fuhr, und ein 23-Jähriger, der um 17.45 Uhr gar mit 146 Stundenkilometern gemessen wurde. Alle drei Männer mussten ihre Ausweise auf der Stelle abgeben. Beim 23-jährigen Lenker wurde ausserdem durch die Staatsanwaltschaft St. Gallen das Fahrzeug beschlagnahmt. (kapo/jw)