Rasant durchs Rheintal

In der Nacht auf Samstag kontrollierte die Kantonspolizei St. Gallen zusammen mit der Vorarlberger Polizei und dem Strassenverkehrsamt den Verkehr auf der Autobahn A13. 108 Lenker missachteten die Höchstgeschwindigkeit. Die Polizei zog insgesamt 36 Bussen ein.

Drucken

In der Nacht auf Samstag kontrollierte die Kantonspolizei St. Gallen zusammen mit der Vorarlberger Polizei und dem Strassenverkehrsamt den Verkehr auf der Autobahn A13. 108 Lenker missachteten die Höchstgeschwindigkeit. Die Polizei zog insgesamt 36 Bussen ein. Zwei Führerausweise wurden eingezogen – einer der Lenker war mit 174 Stundenkilometern unterwegs.

Noch schneller fuhr ein 38jähriger Deutscher: Mit 214 Stundenkilometern raste er über die Autobahn. Als die Polizei ihn zum Anhalten aufforderte, beschleunigte er und fuhr Richtung Zollamt. Dabei gefährdete er den verkehr massiv. Beim Zollamt Diepoldsau konnte er zusammen mit Grenzwächtern angehalten werden. Der Personenwagen wurde auf Verfügung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. (red.)