Rapperswiler Jungtalent

Leute

Drucken
Teilen

Die 12-jährige Leah Lebenda aus Rapperswil überzeugte die Jury der deutschen TV-Castingshow «The Voice Kids»: Sie darf neben anderen Talenten in der fünften Staffel der Show mitwirken. Die Kandidaten mussten zuerst die sogenannten «Blind Auditions» überstehen. Dabei sehen die vier Jury-Mitglieder die Sängerin oder den Sänger nicht und entscheiden sich somit nur nach Gehör für oder gegen einen Kandidaten: Bei Leah Lebenda waren sich alle vier einig. «Meine Mutter sagt, ich habe schon Melodien gesungen, bevor ich sprechen konnte», sagte die Schülerin gegenüber der «Südostschweiz». Singen begeistere sie, weil sie damit das Lied eines anderen zu ihrem persönlichen Song machen könne. Und mit dem Singen drücke sie ihre Gefühle aus. Bald starten in bei «The Voice Kids» die ­«Battles». Gleichzeitig mit zwei anderen Teilnehmern muss Leah Lebenda dabei ihre Gesangskünste erneut unter Beweis stellen. Nur einer der jeweils drei Kandidaten kommt nämlich eine Runde weiter. (mea)