RAPPERSWIL-JONA: Statt nur das Holz im Kamin brannte das ganze Gartenhäuschen

In der Schrebergartenanlage Hanfländer wollte ein Rentner ein Cheminee-Feuer entfachen. Dabei geriet der ganze Unterstand in Flammen.

Merken
Drucken
Teilen

Gemäss Mitteilung der St.Galler Kantonspolizei hat sich das Unglück so abgespielt: Ein 69-jähriger Gartenhausbesitzer feuerte sein Cheminee ein. Die starke Hitze brachte die Holzrückwand und das Dach des Unterstandes zum Brennen. Sofort begann der Mann, mit einem Wasserschlauch den Brand zu löschen. Zufällig fuhr eine Polizeipatrouille vorbei. Die Beamten bemerkten die starke Rauchentwicklung und kamen mit einem Feuerlöscher zu Hilfe. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Franken. (kapo/al)