QUIZ
Schildkröten aus Stachen, Hackerangriff oder manipulierte Wahlzettel: Was ist Ihnen von den Ostschweizer Ereignissen im Juli in Erinnerung geblieben?

In einem Monat passiert so einiges – trotz Sommerflaute. Vieles vergisst man aber schnell wieder. Oder doch nicht? Testen Sie in unserem Monatsquiz, was Sie vom Juli noch wissen.

Alain Rutishauser
Drucken
Teilen
Frage 1 / 15

In Stachen, im Kanton Thurgau, leben drei besondere Schildkröten.

Was ist ihre Geschichte?

Die drei Schildkröten haben an der letztjährigen Heimtiermesse eine Auszeichnung als schönste Haustiere gewonnen.
Eine aus Marokko in die Schweiz eingereiste Frau führte die bedrohten Schildkröten ohne Bewilligung in einer Kartonschachtel mit. Weil in Folge die Zukunft der Tiere unklar war, fanden sie in Stachen ein neues Zuhause.
Vor knapp 70 Jahren sollten Tausende von Schildkröten aus Jugoslawien zu Dosensuppe verarbeitet werden, bevor sie Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler rettete und an Migros-Kunden verkaufte.
Es handelt sich dabei um die ältesten, noch lebenden Schildkröten in der Ostschweiz. Landschildkröten werden normalerweise 70 bis 100 Jahre alt, diese Exemplare werden dieses Jahr bereits 106-jährig.

Aktuelle Nachrichten