Quartett stahl aus Hofläden

FRAUENFELD. Die Kantonspolizei Thurgau hat vier Personen ermittelt, die 23 Diebstähle aus Hofläden im Raum Oberthurgau verübt haben. Die Täter stahlen seit Anfang des Jahres aus Hofläden Bargeld und Lebensmittel im Wert von über tausend Franken.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Die Kantonspolizei Thurgau hat vier Personen ermittelt, die 23 Diebstähle aus Hofläden im Raum Oberthurgau verübt haben. Die Täter stahlen seit Anfang des Jahres aus Hofläden Bargeld und Lebensmittel im Wert von über tausend Franken. In vereinzelten Fällen wurden dabei auch Sachbeschädigungen begangen. Die vier Personen, welche die Hofladendiebstähle in wechselnder Besetzung durchgeführt hatten, konnten durch an den Tatorten gesicherte Spuren und Videoaufnahmen ermittelt werden.

Die Schweizerin und die drei Schweizer im Alter von 25 bis 48 Jahren haben die Diebstähle zugegeben. Jetzt wird laut Polizei abgeklärt, ob sie für weitere Delikte in Frage kommen. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell führt eine Strafuntersuchung gegen die vier Personen. (lsf)