Putzmittel statt Mineralwasser

KONSTANZ. Eine 42jährige Frau bestellte sich am Dienstagabend an einem Stand auf dem Konstanzer Weihnachtsmarkt ein Glas Mineralwasser. Nach dem ersten Schluck verspürte sie starke Schmerzen im Rachen und in der Speiseröhre. Angehörige brachten die Frau ins Spital.

Drucken
Teilen

KONSTANZ. Eine 42jährige Frau bestellte sich am Dienstagabend an einem Stand auf dem Konstanzer Weihnachtsmarkt ein Glas Mineralwasser. Nach dem ersten Schluck verspürte sie starke Schmerzen im Rachen und in der Speiseröhre. Angehörige brachten die Frau ins Spital. Die Ärzte diagnostizierten schwere Verätzungen der Speiseröhre, die Frau musste zwischenzeitlich auf die Intensivstation verlegt werden.

Am Donnerstag informierte die Spitalleitung die Polizei, welche den Stand auf dem Weihnachtsmarkt überprüfte. Dort fanden die Ermittler eine Getränkeflasche, die mit Spülmittel für die Geschirrspülmaschine gefüllt war. Der Angestellte hatte daraus versehentlich das vermeintliche Mineralwasser ausgeschenkt. Gegen die Standbetreiber und den Angestellten wird Anzeige erstattet. Zudem wurden die Betreiber belehrt, keine Reiniger in Getränkeflaschen zu füllen. Besagte Flasche wurde entsorgt. (red.)

Aktuelle Nachrichten