Sonnige Aussichten fürs OASG: «Für den Open-Air-Freitag werden Rekordwerte erwartet»

Bereits diese Woche ist es in einigen Teilen der Schweiz knapp 30 Grad warm geworden. Nach einem kurzen Dämpfer übers Wochenende sind ab Montag sogar Rekordwerte möglich.

Natascha Arsic
Drucken
Teilen
Die Besucher des OASG müssen sich dieses Jahr mit Sonnencreme statt Gummistiefel ausrüsten. (Bild: Urs Bucher)

Die Besucher des OASG müssen sich dieses Jahr mit Sonnencreme statt Gummistiefel ausrüsten. (Bild: Urs Bucher)

In einer Woche öffnet das Open Air St.Gallen wieder seine Tore. Waren in vergangen Ausgaben Regen und Schlamm stets treue Begleiter des Festivals, dürfen die Besucher dieses Jahr die Regenpelerine und Gummistiefel zu Hause lassen. Behalten die Meteorologen recht, dürfte das «Schlammgallen» dieses Jahr ausfallen. 

Bevor es mit der Hitzewelle aber losgeht, sinken von Donnerstag bis Samstag die Temperaturen nochmals auf 22 Grad Celsius. Zudem erwarten die Meteorologen Schauer und Gewitter.

Über 12'000 Blitze am Mittwoch

Einen Vorgeschmack lieferte der Mittwochabend. Vor allem über der Ostschweiz entluden sich kräftige Wärmegewitter. Laut MeteoNews wurden schweizweit 12'349 Blitze registriert, davon 5896 im Kanton St.Gallen und 1898 in Appenzell Ausserrhoden.

Ab Sonntag sollte sich das Wetter aber bereits wieder bessern. Es werden heisse Luftmassen direkt von Nordafrika nach Mitteleuropa geführt. Cédric Sütterlin, Meteorologe bei MeteoNews, sagt:

«Ab Montag bis voraussichtlich Mittwoch oder Donnerstag werden bis zu über 30 Grad erwartet.»

Neue Rekordwerte für Juni sind möglich

Das Open Air St.Gallen startet also mit blendendem Wetter. «Gemäss jetzigen Daten könnte der Donnerstag oder Freitag gar der heisseste Tag werden», sagt Sütterlin. Im Juni würden normalerweise nicht solche Temperaturen herrschen, deshalb seien Rekordwerte möglich.

Die frohe Botschaft sei jedoch mit Vorsicht zu geniessen, betont Sütterlin. Die Unsicherheit von Prognosen so weit im Voraus seien gross. «Zudem steigt das Gewitterrisiko aufs Open-Air-Wochenende hin an.» Dennoch: Laut Sütterlin darf man optimistisch sein. Der aktuelle Modellstand tendiere darauf, dass es warm bleibe. 

Für alle App-User: Klicken Sie auf «dieses Element» anzeigen, um die Tabelle sehen zu können.

Bisherige Juni-Höchsttemperaturen in der Schweiz

Station Datum Höchsttemperatur
Basel-Binningen 27.06.1947 36.9°
Grono 21.06.2003 36.5°
Genf 30.06.1950 36.4°
Sion 09.06.2014 36.2°
Chur 23.06.2003 36.0°
Zürich-Kloten 23.06.2003 36.0°
Bad Ragaz 18.06.2013 35.8°
Buchs/Aarau 23.06.2003 35.8°
Schaffhausen 26.06.2003 35.5°
Visp 23.06.2016 35.3°