PROMILLELENKER: Schiffsführer fällt betrunken über Bord

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Sonntagmorgen in Tägerwilen einen betrunkenen Schiffsführer und in Rickenbach eine alkoholisierte Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen.

Merken
Drucken
Teilen

TÄGERWILEN/RICKENBACH. Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau kontrollierte gegen 2 Uhr die Badi in Tägerwilen. Dabei konnte ein Motorschiff festgestellt werden, das durch die gesperrte Wasserfläche ans Rheinufer fuhr. Da der Schiffsführer beim Verlassen des Schiffs über Bord ins Wasser fiel, wurde bei ihm ein Atemlufttest durchgeführt, der mit rund 1,6 Promille positiv ausfiel. Das schreibt die Thurgauer Kantonspolizei in einer Medienmitteilung.

Kurz nach 5 Uhr überprüften Polizisten eine Autofahrerin, die auf der Autobahn A1 zwischen Winterthur und Rickenbach durch ihre unsichere Fahrweise aufgefallen war. Bei ihr ergab ein Atemlufttest ein positives Ergebnis von rund 2 Promille.

Beim 42- jährigen Deutschen und der 43-jährigen Schweizerin wurden Blutproben angeordnet und das Schifferpatent aberkannt bzw. der Führerausweis eingezogen. (kapo/chk)