Preis für St. Galler Designerin

Gestern abend ist in Langenthal BE zum 13. Mal der Design Preis Schweiz verliehen worden. Aus 42 Nominationen prämierte eine internationale Jury gemäss Mitteilung zwölf herausragende Produkte und Projekte sowie deren Designer und Unternehmer. Unter den Preisträgern ist auch eine St.

Drucken
Teilen

Gestern abend ist in Langenthal BE zum 13. Mal der Design Preis Schweiz verliehen worden. Aus 42 Nominationen prämierte eine internationale Jury gemäss Mitteilung zwölf herausragende Produkte und Projekte sowie deren Designer und Unternehmer. Unter den Preisträgern ist auch eine St. Gallerin: Julia Heuer, Jahrgang 1982, gewinnt mit ihrem Projekt «Adobe Indigo» in der Kategorie Fashion. Die Jury schreibt in ihrem Kommentar: «Adobe Indigo» umfasse einerseits eine Modestoffentwicklung und anderseits eine Kollektion von Roben, die auf der Basis dieser einzigartigen Textilien entstanden ist. Die Stärken der Arbeit lägen in beiden Elementen und in ihrer gelungenen Verbindung. «Die junge Designerin beschreitet mit Konsequenz einen auch konzeptionell überzeugenden eigenen Weg.» Das Projekt sei in der Schweiz ebenso singulär wie konkurrenzlos und stehe für eine neue Sichtweise auf Mode. Julia Heuer arbeitet für das St. Galler Textilunternehmen Jakob Schläpfer. (red.)