Prämienanstieg: SP ist «beunruhigt»

St. Gallen. Die SP des Kantons St. Gallen ist beunruhigt über die erneute Prämiensteigerung bei den Krankenkassen für das nächste Jahr. Da der Kanton St.

Drucken
Teilen

St. Gallen. Die SP des Kantons St. Gallen ist beunruhigt über die erneute Prämiensteigerung bei den Krankenkassen für das nächste Jahr. Da der Kanton St. Gallen überdurchschnittlich von der Erhöhung betroffen ist, fordert die Partei, dass der Kanton das Maximum an individuellen Prämienverbilligungen ausschüttet.

Aufgrund der massiven Kostensteigerung bei den Krankenkassenprämien sei wichtig, dass die Idee einer eidgenössischen Gesundheitskasse mit regionalen Prämien weiter vorangetrieben werde, teilt die Partei mit.

«Eine Einheitskasse wäre sinnvoll, weil sie Verwaltungskosten sparen und auf Marketing-Aktivitäten verzichten könnte.» (red.)

Aktuelle Nachrichten