PR-Verband lanciert neue Ausbildung

WEINFELDEN. An ihrer 40. Generalversammlung wählte die Prol (Public Relations-Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein) neu Robert Stadler, Leiter Kommunikation der IHK St. Gallen-Appenzell, und Nora Fuchs, Beraterin bei der Kommunikationsagentur Yjoo, in den Vorstand.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. An ihrer 40. Generalversammlung wählte die Prol (Public Relations-Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein) neu Robert Stadler, Leiter Kommunikation der IHK St. Gallen-Appenzell, und Nora Fuchs, Beraterin bei der Kommunikationsagentur Yjoo, in den Vorstand. Dank der Kooperation mit den Regionalverbänden des deutschen und des österreichischen PR-Verbandes ist die Prol international vernetzt; Ende Mai hat sie einen Auftritt an der European Communications Convention, die für einmal in Rorschach und Bregenz stattfindet.

Auf Initiative der Prol hat Celaris, die in St. Gallen ansässige Schule des KV Ost, ein Weiterbildungsangebot in den Bereichen PR und Kommunikation lanciert. Dass diese Angebotslücke in der Ostschweiz habe gefüllt werden können, ist laut Prol-Präsidentin Anita Schweizer ein wichtiges Zeichen. Denn Firmen und Institutionen hätten Mühe, gut ausgebildete Kommunikationsleute in der Region zu rekrutieren. Zudem müssten sich PR-Schaffende permanent weiterbilden, um mit den Veränderungen in der Digitalisierung und bei den Medien Schritt zu halten. (red.)

Aktuelle Nachrichten