Postbetrieb wird eingeschränkt

Vor 100 Jahren

Merken
Drucken
Teilen

«Die vom Bundesrat angeordneten Einschränkungen im Postbetrieb, mit Gültigkeit vom 1. November, veranlassen die Kreispostdirektion St. Gallen zu folgenden Aufklärungen des Publikums [...]:

1. Die Schalterstunden sind bei sämtlichen Stellen beschränkt auf die Zeit von 8? Uhr morgens bis 6? Uhr abends.

2. Eine Schliessung der Filialen an Werktagen findet nicht statt.

[...] 5. An Sonn- und Feiertagen wird die Briefpost nicht mehr vertragen; Eilsendungen ausgenommen.

[...] 7. Neben den Filialen Oberstrasse und Linsebühl ist auch die Poststelle Heiligkreuz an Sonn- und Feiertagen gänzlich geschlossen.

8. Die Abholungszeiten an Sonntagen für Sendungen mit verderblichem Inhalt erfährt keine Änderung.»

Aus dem «St. Galler Tagblatt» vom 29. Oktober 1917