Polizist schiesst sich ins Bein

FRAUENFELD. Ein Polizist hat sich bei einem Weiterbildungskurs des Ostschweizerischen Polizeikonkordats in den Unterschenkel geschossen. Der verletzte 28-Jährige wurde ins Spital gebracht. Wegen des lauten Knalls mussten sich auch 15 Kollegen im Spital behandeln lassen.

Drucken
Teilen

Die Polizisten waren gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau am Donnerstagabend in der Kaserne Auenfeld damit beschäftigt, ihre Dienstwaffen zu reinigen. Dabei löst sich aus noch unbekannten Gründen ein Schuss aus der Waffe des 28-Jährigen und traf den Mann im Bein.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau wurde zur Spurensicherung aufgeboten, die Staatsanwaltschaft Frauenfeld führt eine Strafuntersuchung. (kapo/sg)

Aktuelle Nachrichten