Polizist erkennt Verkehrssünder

ST.GALLEN. Am Dienstag zwischen 7.30 und 19 Uhr hat die Kantonspolizei St.Gallen zwei Autofahrer angehalten, die trotz eines Führerausweisentzugs am Steuer ihres Wagens gesessen waren. Einer der beiden flog auf, weil ihn ein aufmerksamer Polizist auf Patrouille erkannt.

Merken
Drucken
Teilen

Einen 37-Jährigen hielt die Polizei in Bernhardzell an. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann trotz eines Führerausweisentzugs zum wiederholten Mal mit dem Auto unterwegs gewesen war. Der Wagen wurde deshalb von der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus. Der Deutsche musste eine Blutprobe im Spital abgeben.

Zudem ging der Polizei in Rapperswil-Jona ein 51-Jähriger ins Netz. Der Mann hatte sich ebenfalls trotz eines Führerausweisentzugs ans Steuer seines Wagens gesetzt. Ein aufmerksamer Polizist erkannte ihn bei der Patrouillenfahrt in seinem Auto. (kapo/dwa)