POLIZEIEINSATZ: Grosskontrolle auf Raststätte

Die Kantonspolizei St. Gallen kontrollierte am Wochenende Autofahrer auf der Raststätte Thurau Süd. Der Fokus der Kontrolle lag auf Fahrunfähigkeit.

Merken
Drucken
Teilen
Grosskontrolle auf der Autobahnraststätte Thurau Süd. (Bild: Kapo SG)

Grosskontrolle auf der Autobahnraststätte Thurau Süd. (Bild: Kapo SG)

Mit einem Grossaufgebot führte die Kantonspolizei St. Gallen Samstag Nacht eine Kontrolle durch. Dazu wurde die Autobahn A1 Richtung St. Gallen um 23 Uhr auf die Raststätte Thurau Süd umgeleitet und dort ein Kontrollplatz eingerichtet. Bis 3 Uhr sind diverse Fahrzeuge und deren Lenker auf ihre Fahrtauglichkeit hin überprüft worden, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt. Im Zuge der Grosskontrolle mussten drei Fahrzeuglenker eine Blut- und Urinprobe und ihren Führerausweis abgeben. Ein weiterer Fahrzeuglenker ist wegen Fahren unter Alkoholeinfluss zur Anzeige gebracht worden. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurden daneben weitere Verstösse gegen das Verkehrsgesetz und ein Zollverstoss festgestellt. Ausserdem wurde eine ausgeschriebene Person angehalten.

An der Kontrolle beteiligten sich nebst der Kapo St. Gallen Vertreter des Ostschweizer Polizeikonkordats. Auch Vertreter der Staatsanwalt St. Gallen und des Instituts für Rechtsmedizin waren vor Ort. Der Nationalstrassenunterhalt regelte die Signalisation. (hrt)