Polizei zieht positive Olma-Bilanz

Die Olma und der Herbstjahrmarkt gingen gemäss Bilanz der Stadtpolizei ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne. Die neuen Massnahmen, die von diversen Beteiligten mitgetragen wurden, haben sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei bewährt.

Drucken
Teilen
Ohne grössere Zwischenfälle: Die Stadtpolizei hatte an der Olma 2015 nicht mehr zu tun als in anderen Jahren. (Bild: Urs Bucher)

Ohne grössere Zwischenfälle: Die Stadtpolizei hatte an der Olma 2015 nicht mehr zu tun als in anderen Jahren. (Bild: Urs Bucher)

Die Olma und der Herbstjahrmarkt, welche vom 8. bis zum 18. Oktober stattfanden, gingen gemäss Communiqué der Stadtpolizei ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne. Gerade die Wochenenden, an denen der Anlass traditionell viele Personen anzieht, verliefen gemäss Polizei weitgehend ruhig.

OLMA (Bild: Benjamin Manser)
89 Bilder
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma Online (Bild: Michel Canonica)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
SG - Olma Impressionen aus der Arena Säulirennen (Bild: Beat Belser)
SG - Olma Impressionen aus der Arena Säulirennen (Bild: Beat Belser)
SG - Olma Impressionen aus der Arena Säulirennen (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
SG -Olma (Bild: Beat Belser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)

OLMA (Bild: Benjamin Manser)

Die neuen Massnahmen, welche am jährlichen Runden Tisch mit den Anwohnenden, den Markt- und Schaustellern, den Olma Messen St.Gallen sowie den Gastrobetreibern ausgearbeitet wurden, scheinen sich nach ersten Erkenntnissen zu bewähren. Die Stadtpolizei St.Gallen zieht daher eine positive Bilanz.

WC-Konzept setzt sich durch
Nach Beobachtungen der Stadtpolizei hat sich das neue WC-Konzept bewährt. Kleinere Optimierungen wurden bereits während des Anlasses vorgenommen. So waren die beleuchteten WC-Anlagen am zweiten Wochenende nicht mehr nur bis 22 Uhr, sondern bis 24 Uhr geöffnet. Obwohl in etwa gleichviele Ordnungsbussen wegen Urinierens ausgestellt wurden wie letztes Jahr, bestätigt die Polizei, dass die WC-Anlagen mit der neuen Beschilderung für die Besucher gut ersichtlich gewesen seien.

OLMA (Bild: Benjamin Manser)
40 Bilder
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
OLMA (Bild: Benjamin Manser)
St. Gallen - ONLINE für Bildgalerie Jahrmarkt Mädchen auf einer Bahn (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - ONLINE für Bildgalerie Jahrmarkt drei Männer bei Schüga Stand Persönlichkeitsschutz i.o. (Bild: Ralph Ribi)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma -Besucher, Tiere an der Olma (Bild: Beat Belser)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
Olma St.Gallen 2015 (Bild: Urs Bucher)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)
St. Gallen - Am Freitag an der Olma im Jahrmarkt (Bild: Ralph Ribi)

OLMA (Bild: Benjamin Manser)

Interventionen wegen Auseinandersetzungen
Auch in Bezug auf aggressives Verhalten und Tätlichkeiten musste die Stadtpolizei St.Gallen gemäss Mittielung nicht öfters ausrücken als im letzten Jahr. Die Interventionen wegen aggressiven Verhaltens mit Personenanhaltungen (10) und die Interventionen wegen Tätlichkeiten mit Personenanhaltungen (19) belaufen sich im Rahmen des Vorjahres.

24 Personen auf Sanitätshilfestelle betreut
Die Sanitätshilfestelle wurde in diesem Jahr zum ersten Mal betrieben. Wie die Polizei mitteilt, wurden insgesamt 24 Personen betreut. Vor allem am ersten Samstag war die Sanitätshilfestelle mit 12 Personen - davon wurden 9 Personen vor Ort behandelt - ziemlich ausgelastet.

Weniger Bussen wegen Falschparkens
Auch im Bereich Verkehr zieht die Stadtpolizei St.Gallen eine positive Bilanz. Die Parkplätze im Breitfeld und beim Güterbahnhof St.Fiden waren gut besucht. Während beim Güterbahnhof St.Fiden meist schon gegen Mittag alle Parkplätze belegt waren, standen im Breitfeld jederzeit Parkplätze zur Verfügung. Es wurden weniger Bussen wegen Falschparkens ausgestellt. Wurden 2014 849 Autofahrerinnen und Autofahrer gebüsst, so waren es in diesem Jahr bis Sonntagmorgen noch 572.

Bussen wegen Rauchens bleiben konstant
Die Stadtpolizei St.Gallen büsste auch in diesem Jahr Raucherinnen und Raucher, welche sich nicht an das Rauchverbot in den Olma-Hallen hielten. Total wurden 70 Personen gebüsst. Im Vorjahr waren es 67 Bussen. Die Bussen wegen Rauchens bewegen sich also auf stabilem Niveau. (stapo/chs)

Aktuelle Nachrichten