Polizei sucht nach Selbstunfall Zeugen

KALTBRUNN. Am Donnerstag, 22. August, ist das Auto eines 29-Jährigen auf der Rickenstrasse in eine Leitplanke geprallt. Dabei wurden der Fahrer sowie sein 17-jähriger Beifahrer verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Beifahrer und Lenker trugen keine Sicherheitsgurten und prallten in die Frontscheibe. (Bild: Kapo SG)

Beifahrer und Lenker trugen keine Sicherheitsgurten und prallten in die Frontscheibe. (Bild: Kapo SG)

Nach ersten Abklärungen soll dem Auto des Unfallverursachers eine schwarze Audi-Limousine neusten Modells gefolgt sein, wie die St.Galler Kantonspolizei am Montag mitteilt. Der Fahrer des Audi oder Personen, die Angaben zum Unfall machen können, melden sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon unter 058-229-52-00.

Am Donnerstagmorgen kurz nach 6 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Autofahrer gemeinsam mit einem 17-jährigen Beifahrer von Gommiswald in Richtung Kaltbrunn. In einer Linkskurve auf Höhe Unterhof fuhr der 29-Jährige geradeaus und prallte in die Leitplanke auf der rechten Strassenseite.

Beide Personen trugen keine Sicherheitsgurte und prallten mit dem Kopf in die Frontscheibe. Gemäss Polizeimeldung mussten sie mit unbestimmten Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Am Auto entstand Totalschaden. (kapo/chs/maw)