Polizei entzieht drei Führerscheine

ST.GALLEN. Am Montagabend, in der Zeit zwischen 19:30 Uhr und 22:00 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen an zwei Standorten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Es wurden sechs Fahrer wegen Tempoüberschreitungen angehalten. Drei Fahrer mussten ihren Führerschein auf der Stelle abgeben.

Drucken
Teilen

In Bütschwil auf der Landstrasse Höhe Michelaustrasse fuhr ein 61-jähriger Mann mit 87 statt der erlaubten 50 Stundenkilometern. Ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Ein 43-jähriger Mann war mit Tempo 67 unterwegs, ein 23-Jähriger mit Tempo 69. Ebenfalls gestoppt wurde ein 24-jähriger Mann, der mit 72 Stundenkilometern anstatt der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometer pro Stunde fuhr.

In Trübbach auf der Autobahn A13 wurden zwei Personen angehalten. Ein 26-jähriger Fahrer fuhr Richtung Sevelen-Trübbach mit 169 statt der erlaubten 120 Stundenkilometern. Der zweite angehaltene Fahrer war Richtung St.Margrethen-Chur unterwegs. Er wurde mit Tempo 186 aus dem Verkehr gezogen. Beide Fahrer mussten ihre Führerausweise abgeben. (kapo/jar)

Aktuelle Nachrichten