Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kolumne

Bahndirektor unter Strom

Tunneleröffnung, Zugtaufen, Stromausfälle und Sorgen ums Zahnrad: Thomas Baumgartner, der Direktor der Appenzeller Bahnen, erlebt bewegte Zeiten.
Adrian Vögele
Thomas Baumgartner (Bild: Ralph Ribi)

Thomas Baumgartner (Bild: Ralph Ribi)

Auf dem Netz der Appenzeller Bahnen fahren keine Hochgeschwindigkeitszüge. Das heisst aber nicht, dass es im Unternehmen gemächlich zu- und hergeht. Bahndirektor Thomas Baumgartner kann ein Lied davon singen. Kaum ist der Ruckhaldetunnel eröffnet, wollen die neuen Züge für die Durchmesserlinie getauft werden. Kaum sind sie im Einsatz, brechen die Kinderkrankheiten aus – im letzten Herbst übermässiger Radverschleiss, jetzt im Januar rätselhafte Stromausfälle. Und als ob das nicht genug wäre, gibt nebst dem neuen Material der Appenzeller Bahnen auch das altbewährte zu reden. Die Kantone stellen die über hundertjährigen Zahnradbahnen Rorschach–Heiden, Rheineck–Walzenhausen und Altstätten–Gais in Frage, eine grössere Studie steht bevor.

Baumgartner wird das nicht aus den Schienen werfen. Der Stadtsanktgaller mit Jahrgang 1968 ist schon sein ganzes Berufsleben unermüdlich für den öffentlichen Verkehr im Einsatz. Die Lehre machte er als Bahn­betriebsdisponent bei der Rhätischen Bahn, war dann im Kanton Schwyz im ÖV-Bereich tätig und kehrte 2005 als Mitglied der Geschäftsleitung zur Rhätischen Bahn zurück. Als 2012 sein Wechsel zu den Appenzeller Bahnen bevorstand, stattete ihn die RhB mit dem wohl höchsten Lob aus, das ein Bähnler überhaupt bekommen kann: In seiner Zeit als Produktionsleiter seien die Züge deutlich pünktlicher geworden.

Auch privat nimmt Baumgartner den Zug. Er habe noch nie ein Auto besessen, sagte er beim Stellenantritt in Herisau – und er schweift auch gern mal mit der Bahn in die Ferne, wie seine Fotos in den sozialen Medien zeigen: Im vergangenen Sommer fuhr er auf dem Schienenweg bis ans Schwarze Meer. (av)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.