Pokalsiegerin aus Erlen

Leute

Drucken
Teilen

Am Samstag haben die Frauen des VFL Wolfsburg in Köln den DFB-Pokal gegen den SC Sand gewonnen. Mit von der Partie war auch die Thurgauerin Noelle Maritz aus Erlen. Sie wurde nach der Halbzeitpause beim Siegerteam als Rechtsverteidigerin eingewechselt. Für den VFL Wolfsburg ist es nach dem Gewinn der Meisterschaft bereits der zweite Titel in der Saison. Auch für Maritz eine besondere Sache, denn: «Titel gewinnen ist etwas vom Schönsten, das es im Fussball gibt.» Für den Erfolg macht die 21-Jährige aber nicht nur ihre Mannschaft verantwortlich, sondern auch die tolle Stimmung im Stadion in Köln. Generell habe sich die Situation für den Frauenfussball in den letzten Jahren stark verbessert und die Aufmerksamkeit zugenommen. Auf etwas weniger Rummel freut sich die Fussballerin nun in ihren Ferien, die sie mit ihrer Familie in der Schweiz verbringt. (jom)

Aktuelle Nachrichten