Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Ostschweiz wählt
Das Tagblatt-Dossier zu den eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober

Verena Herzog: «Ich bin gradlinig und bleibe es auch»

Serie «Ihre Wahl» (5/5): Die TZ trifft die Thurgauer Nationalräte an ihrem Lieblingsort: heute Verena Herzog (SVP).
Larissa Flammer

Tagblatt-Podium zur St.Galler Ständeratswahl: Die Angreifer bleiben ungefährlich +++ Wie sich die einzelnen Kandidierenden geschlagen haben +++ Der Ticker zum Nachlesen

Am «Tagblatt»-Podium zur Ständeratswahl treffen zwei besonnene Bisherige auf drei harmlose Herausforderer – und eine Angriffige. Der Abend im Rückblick.
Linda Müntener (Ticker)/Noemi Heule/Adrian Lemmenmeier

Auge in Auge mit der Klimajugend: Politiker bei den Hearings an der Kanti Kreuzlingen

Die Kantonsschule Kreuzlingen lud Kandidaten der eidgenössischen Wahlen ein. Die Parteien schickten nicht ihre Hinterbänkler zu den Schülern.
Urs Brüschweiler

Ein Thurgauer Politiker geht auf Fätzli-Tour im Wahlkampf

Wahlkampf betreiben derzeit fast alle Nationalratskandidatinnen und Kandidaten. Auf aussergewöhnliche Art ins Zeug legt sich Peter Schenk aus Heldswil.
Mario Testa

Die grosse Wahlumfrage: Welche Ostschweizer sollen uns in Bern vertreten?

In wenigen Wochen finden die nationalen Wahlen statt. Uns interessiert, welche politischen Herausforderungen für Sie im Vordergrund stehen und für welche Partei Sie sich heute entscheiden würden. Die Umfrage nimmt bloss 10 Minuten in Anspruch. Die Ergebnisse werden in den kommenden Wochen auf Tagblatt.ch veröffentlicht.

Die Analyse zur Wahl 2019: So gut sind unsere Ostschweizer Politikerinnen und Politiker

Diese Ostschweizer Bundesparlamentarier wollen ihre Karriere in Bern fortsetzen. Eine Bewertung der Redaktion.
Ostschweiz-Redaktion

Die St.Galler Parteien im Formtest vor den Wahlen: Die Bürgerlichen sind im Verteidigungsmodus

Die grösste Partei im Kanton St.Gallen muss mit einem Sitzverlust rechnen. Hoffen dürfen dafür die Grünen und die Grünliberalen.
Janina Gehrig, Adrian Lemmenmeier, Andri Rostetter

Die Geschichte der St.Galler FDP und CVP: Zwölf Sitze – allein für die Mitte

Eineinhalb Jahrhunderte lang dominierten FDP und CVP die St.Galler Delegation im Nationalrat.
Adrian Vögele

Die Thurgauer Parteien im Formtest vor den Wahlen: Links-grün greift nach SVP-Sitzen

Die Thurgauer SVP kämpft um ihren dritten Sitz im Nationalrat. Streitig macht ihr diesen die Verbindung von SP, GP und GLP.

Wahlen 2019: Angriff auf die Männerbastion im Appenzellerland

Acht Kandidierende stellen sich in Ausserrhoden und Innerrhoden zur Wahl. Intakte Chancen haben die beiden Kandidatinnen.
David Scarano

Hier wohnen die Ostschweizer Parlamentarierinnen und Parlamentarier

Keine Toggenburger, keine Sarganserländer, keine Mittelthurgauer: Verschiedene Ostschweizer Regionen sind in Bern gar nicht vertreten.
Andri Rostetter

Verena Herzog: «Ich bin gradlinig und bleibe es auch»

Serie «Ihre Wahl» (5/5): Die TZ trifft die Thurgauer Nationalräte an ihrem Lieblingsort: heute Verena Herzog (SVP).
Larissa Flammer

Tagblatt-Podium zur St.Galler Ständeratswahl: Die Angreifer bleiben ungefährlich +++ Wie sich die einzelnen Kandidierenden geschlagen haben +++ Der Ticker zum Nachlesen

Am «Tagblatt»-Podium zur Ständeratswahl treffen zwei besonnene Bisherige auf drei harmlose Herausforderer – und eine Angriffige. Der Abend im Rückblick.
Linda Müntener (Ticker)/Noemi Heule/Adrian Lemmenmeier

Auge in Auge mit der Klimajugend: Politiker bei den Hearings an der Kanti Kreuzlingen

Die Kantonsschule Kreuzlingen lud Kandidaten der eidgenössischen Wahlen ein. Die Parteien schickten nicht ihre Hinterbänkler zu den Schülern.
Urs Brüschweiler

Ein Thurgauer Politiker geht auf Fätzli-Tour im Wahlkampf

Wahlkampf betreiben derzeit fast alle Nationalratskandidatinnen und Kandidaten. Auf aussergewöhnliche Art ins Zeug legt sich Peter Schenk aus Heldswil.
Mario Testa

Die grosse Wahlumfrage: Welche Ostschweizer sollen uns in Bern vertreten?

In wenigen Wochen finden die nationalen Wahlen statt. Uns interessiert, welche politischen Herausforderungen für Sie im Vordergrund stehen und für welche Partei Sie sich heute entscheiden würden. Die Umfrage nimmt bloss 10 Minuten in Anspruch. Die Ergebnisse werden in den kommenden Wochen auf Tagblatt.ch veröffentlicht.

Die Analyse zur Wahl 2019: So gut sind unsere Ostschweizer Politikerinnen und Politiker

Diese Ostschweizer Bundesparlamentarier wollen ihre Karriere in Bern fortsetzen. Eine Bewertung der Redaktion.
Ostschweiz-Redaktion

Die St.Galler Parteien im Formtest vor den Wahlen: Die Bürgerlichen sind im Verteidigungsmodus

Die grösste Partei im Kanton St.Gallen muss mit einem Sitzverlust rechnen. Hoffen dürfen dafür die Grünen und die Grünliberalen.
Janina Gehrig, Adrian Lemmenmeier, Andri Rostetter

Die Geschichte der St.Galler FDP und CVP: Zwölf Sitze – allein für die Mitte

Eineinhalb Jahrhunderte lang dominierten FDP und CVP die St.Galler Delegation im Nationalrat.
Adrian Vögele

Die Thurgauer Parteien im Formtest vor den Wahlen: Links-grün greift nach SVP-Sitzen

Die Thurgauer SVP kämpft um ihren dritten Sitz im Nationalrat. Streitig macht ihr diesen die Verbindung von SP, GP und GLP.

Wahlen 2019: Angriff auf die Männerbastion im Appenzellerland

Acht Kandidierende stellen sich in Ausserrhoden und Innerrhoden zur Wahl. Intakte Chancen haben die beiden Kandidatinnen.
David Scarano

Hier wohnen die Ostschweizer Parlamentarierinnen und Parlamentarier

Keine Toggenburger, keine Sarganserländer, keine Mittelthurgauer: Verschiedene Ostschweizer Regionen sind in Bern gar nicht vertreten.
Andri Rostetter
Interview

SVP-Kandidat Jakob Stark will mit viel Erfahrung für den Thurgau in den Ständerat

Ständeratskandidaten im Gespräch (3/5): Jakob Stark (SVP) will Mass halten und seine Unabhängigkeit bewahren, sollte er am 20.Oktober in den Ständerat gewählt werden.
Thomas Wunderlin

Nur fast ein Konsens beim Rentenalter – vier Thurgauer Nationalratskandidaten diskutieren bei TVO

Nationalratskandidaten der grossen vier Parteien, die im Thurgau alle sechs Sitze halten, trafen sich am Mittwochabend im TVO-Studio zur Wahldiskussion. Alex Granato (SP), Josef Gemperle (CVP), Brigitte Kaufmann (FDP) und Manuel Strupler (SVP) diskutierten über das Klima und die Altersvorsorge.
Larissa Flammer

Aufruhr in Bundesbern: Ausgerechnet die CVP setzt auf Negativwahlkampf und verärgert selbst Verbündete

Aufregung im Bundeshaus. Wer Namen wie Jacqueline Badran, Damian Müller, Ruedi Noser, Thierry Burkart oder Roger Köppel googelt, kommt auf eine Wahlwebseite der CVP. Die Partei wehrt sich gegen die Vorwürfe und spricht von einer Vergleichskampagne.
Doris Kleck, Kari Kälin

Von 900 bis 50'000 Franken: Die Wahlkampfbudgets der Appenzeller Kandidaten – nur das Team Zubi schweigt

900 Franken für Reto Sonderegger, 50'000 Franken für Jennifer Abderhalden: Aber nicht alle Kandidaten für den National- oder Ständerat aus dem Appenzellerland legen ihre Wahlbudgets offen.
David Scarano und Claudio Weder

Die Thurgauer SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher war lange das «Küken» – heute gehört sie zur Politprominenz

Serie «Ihre Wahl» (4/5): Die TZ trifft die Thurgauer Nationalräte an ihrem Lieblingsort. Edith Graf-Litscher (SP) hat sich als Treffpunkt eine Zugfahrt ausgesucht – und zwar auf ihrer Stammstrecke Frauenfeld–Bern.
Silvan Meile
Kommentar

Die spinnen, die Österreicher!

Kann es sein, dass die Österreicher einen viel mitreissenderen Wahlkampf führen als die Schweizer? Ja, es kann. Müssen wir uns deswegen schlecht fühlen. Nein, müssen wir nicht. Der Wochenkommentar zum Wahlkampf in den beiden Alpenrepubliken.
Stefan Schmid

Er will pflügen statt jäten in Bern: Der Land- und Gastwirt Stefan Rusch kandidiert als Einzelmaske für den Nationalrat

Der Lenggenwiler Land- und Gastwirt Stefan Rusch will mit der Liste «Der Pflug» ins eidgenössische Parlament – und fordert «Neudenker».
Marcel Elsener

SVP-Nationalrat David Zuberbühler: Schwieriger Spagat zwischen Partei- und Kantonsinteressen

Klimawandel, Parteisoldat und Ausserrhoder Eigenheiten: David Zuberbühler (SVP) zieht Bilanz über seine bisherige Zeit im Nationalrat und erklärt, wo er Handlungsbedarf sieht.
Jesko Calderara

Nationalrat Hansjörg Brunner: Der Mann, der aus dem Thurgauer Gewerbe kommt

Serie «Ihre Wahl» (3/5): Die TZ trifft die Thurgauer Nationalräte an ihrem Lieblingsort: heute Hansjörg Brunner (FDP).
Thomas Wunderlin

Vier Lukas wollen nach Bern – die Thurgauer Nationalratslisten sind statistische Wundertüten

Die 23 Listen der Thurgauer Kandidatinnen und Kandidaten für den Nationalrat bergen allerlei statistische Daten. Neben dem Geschlechterverhältnis auch zum Alter der Kandidaten, zum Wohnort oder zum Beruf.
Sebastian Keller

Die Köpfe und Themen aus allen 26 Kantonen: Das ist die Ausgangslage vor den eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober

Bei den Wahlen des National- und Ständerats vom 20. Oktober werden ungewöhnlich starke Verschiebungen erwartet. Unsere Politikressorts haben die Ausgangslage in sämtlichen Kantonen analysiert. Wohin steuert die Schweiz? Antworten in diesem Artikel der «Schweiz am Wochenende».

Stefan Britschgi hat genug von der Kommunalpolitik – seine politische Zukunft sieht der «Diepoldsauer Gemüsekönig» in Bern

Stefan Britschgi hat nach all den Querelen um seine geplante, neue Rüsthalle genug von der kommunalen Politik. Der Gemüsebauer und Kantonsrat tritt Ende Jahr als Gemeinderat von Diepoldsau zurück. Derzeit liege sein Fokus ganz auf seiner Nationalratskandidatur, sagt der Freisinnige.
Regula Weik
Kolumne

Der Kanton St.Gallen foutiert sich nicht um Trends — der Wahlkampf bestätigt dies, leider

Der Kanton St.Gallen tanzt selten aus der Reihe. In den Wahlen im Herbst könnte genau das passieren. In der Hand haben es die Frauen.
Regula Weik

Die Thurgauer Ständeratskandidatin Nina Schläfli (SP): «Ein paar Junge würden gut tun»

Ständeratskandidatin im Gespräch (2/5): Nina Schläfli (SP) will nach Bern. Sie kandidiert für beide Kammern.
Christian Kamm

Warum Viola Amherd ein Glücksfall ist

Grünen-Chefin Regula Rytz träumt von einem Bundesratssitz auf Kosten der CVP. Es wird beim Träumen bleiben: Denn CVP-Verteidigungsministerin Viola Amherd ist die Polit-Entdeckung des Jahres.
Stefan Schmid

Die Ausgangslage im Kanton St.Gallen – die Grünliberalen haben Revanchegelüste

Für die GLP St.Gallen ist die Ausgangslage günstig wie lange nicht mehr. Das einzige Problem sind ihre Kandidaten.
Andri Rostetter

Die Ausgangslage im Kanton Thurgau – es tut sich etwas im Staate Thurgau

Wahlen sind im Thurgau selten spannend. Doch dieses Mal spekuliert alles über einen Sitzverlust der SVP.
Christian Kamm

Die Ausgangslage im Appenzellerland – alle gegen «dä Zubi» und die CVP AI schwächt sich selber

Die SVP muss um ihren Sitz in Ausserrhoden bangen – trotz Pannenwahlkampf der FDP. In Appenzell Innerrhoden prägen Regierungs- und parteiinterne Duelle den Nationalratswahlkampf.
David Scarano/Claudio Weder

«Das ist nicht glaubwürdig»: Viel Tempo und klare Fronten bei St.Galler TVO-Nationalratsdebatte

In der TVO-Debatte zu den Wahlen diskutierten vier bisherige Nationalräte – in der Klimafrage zeitweise hitzig.
Kolumne

Wahlkampf? Fehlanzeige! In der Ostschweizer Politik haben sich eigentlich alle lieb

Die Welt wird immer aggressiver? Nicht im eidgenössischen Wahlkampf. Freund und Feind gehen pfleglich miteinander um. Eine Zumutung für uns Wählerinnen und Wähler.
Stefan Schmid

Diana Gutjahr will wieder in den Nationalrat: «Ich sehe mich als Türöffnerin»

Serie «Ihre Wahl» (2/5): Die TZ trifft die Thurgauer Nationalräte an ihrem Lieblingsort: heute Diana Gutjahr (SVP).
Sebastian Keller
Kommentar

Sticht der Trumpf-Buur gegen Greta?

Analyse zur Ausgangslage vor den Eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober im Kanton Thurgau von TZ-Chefredaktor David Angst.
David Angst

Jennifer Abderhalden punktet: EVP, SP-Parteileitung und Industrie empfehlen die FDP-Politikerin zur Wahl

Obwohl FDP-Nationalratskandidatin Jennifer Abderhalden für viele in Ausserrhoden noch ein unbeschriebenes Blatt ist, findet sie Zustimmung. Die EVP, der Industrieverband und die SP-Parteileitung sprechen sich für die Mittelländerin aus.

Der Thurgauer Ständeratskandidat Ueli Fisch (GLP) «Es wird Zeit, die SVP abzulösen»

Ständeratskandidat im Gespräch (1/5): Ueli Fisch von der GLP will nach Bern. Er kandidiert für beide Kammern.
Interview: Silvan Meile

TVO-Ständeratsdebatte: Schläfli und Stark führen den Thurgauer Steuerstreit weiter

Im der zweiten TVO-Wahlsendung streiten die Ständeratskandidaten Nina Schläfli (SP) und Jakob Stark (SVP) weiter über die Gewinnsteuer. Es ist das Duell der ambitionierten Herausforderin und des Kronprinzen.
Sebastian Keller

National- und Ständeratswahlen - Finden Sie Ihren passenden Kandidaten!

Das Wahltool von Vimentis hilft Ihnen, in kürzester Zeit den oder die richtige KandidatIn zu finden.

Überraschung im Ausserrhoder Ständeratswahlkampf: Herisauer SVP-Lokalpolitiker fordert gegen den Willen seiner Partei Andrea Caroni heraus

Der Herisauer SVP-Einwohnerrat Reto Sonderegger wird als wilder Kandidat gegen FDP-Ständerat Andrea Caroni im Herbst antreten.
David Scarano

TVO-Ständeratsdebatte: Beim Fleisch und der Strasse endet die Einigkeit der Thurgauer Kandidaten

In der TVO-Wahlsendung debattieren die drei Thurgauer Ständeratskandidaten Brigitte Häberli-Koller (CVP, bisher), Ueli Fisch (GLP) und Kurt Egger (GP) am Dienstagabend in vergnüglicher Atmosphäre über Klima, Kandidatur und Konsum.
Sebastian Keller

Bundesrätin zu Besuch in St.Gallen: Simonetta Sommaruga gibt Paul Rechsteiner Schützenhilfe

Auch SP-Ständeratskandidat Paul Rechsteiner will mit dem Klima punkten. Rückendeckung erhält er von Bundesrätin Sommaruga.
Christoph Zweili

St.Galler SP eröffnet Wahlkampf mit Hammer und roten Pflöcken

Am Samstag ist die SP auf dem St.Galler Marktplatz offiziell in den Nationalratswahlkampf gestiegen. Mit roten Pflöcken.
Reto Voneschen

Christian Lohr kandidiert noch einmal für den Nationalrat. «Ich habe in Bern einen Job zu erledigen»

Serie «Ihre Wahl» (1/5): Die TZ trifft die Thurgauer Nationalrätinnen und Nationalräte an ihrem Lieblingsort: heute Christian Lohr (CVP)
Christian Kamm

Am ersten TVO-Wahlpodium tun sich die St.Galler Ständeratskandidaten noch wenig weh

Der Wahlkampf um die beiden St.Galler Ständeratssitze ist an-, aber noch längst nicht heiss gelaufen: In der Auftakt-Wahlsendung des Ostschweizer Fernsehens TVO  am Donnerstag blieben die beiden rechtsbürgerlichen Herausforderer von Paul Rechsteiner (SP) ebenso zahm wie die junge Grüne, die auf den Sitz von Benedikt Würth (CVP) zielt.
Marcel Elsener

«Ich kandidiere nicht aus egoistischen Motiven»: Der Innerrhoder CVP-Nationalratskandidat Thomas Rechsteiner trotzt der Kritik

Der ehemalige Säckelmeister hält auch ohne Nomination der Innerrhoder CVP an seiner Kandidatur für den Nationalrat fest. Dafür muss er Kritik einstecken.
Claudio Weder

SVP Thurgau verzichtet auf umstrittenes Wurm-Plakat

Die Geschäftsleitung und der Kantonalvorstand haben sich an der Sitzung vom Mittwochabend mit dem umstrittenen Wurm-Plakat der nationalen Partei befasst. Der Entscheid: Die SVP Thurgau verzichtet im Nationalratswahlkampf auf das Sujet.

Nationalrats-Wahlkampf: Innerrhoder CVP setzt auf Antonia Fässler – Konkurrent Thomas Rechsteiner gibt noch nicht klein bei

Nun ist klar, wen die CVP ins Rennen um den einzigen Innerrhoder Nationalratssitz schickt. Die Delegierten sprachen sich an der Nominationsversammlung deutlich für Gesundheits- und Sozialdirektorin Antonia Fässler aus.
Claudio Weder

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.