OSTSCHWEIZ: Es schneielet - und im Kanton St.Gallen gibt es 14 Unfälle

Der Schneefall zum Wochenstart hat vielerorts die Strassen bedeckt und zu Unfällen und Staus geführt. Alleine im Kanton St.Gallen gab es 14 Unfälle. Drei Personen wurden leicht verletzt.
In Niederwil verletzte sich eine Frau, als sie mit ihrem Auto in einen Bach stürzte. (Bild: Kapo)

In Niederwil verletzte sich eine Frau, als sie mit ihrem Auto in einen Bach stürzte. (Bild: Kapo)

14 Unfälle haben sich heute morgen zwischen 4 und 9 Uhr auf St.Galler Strassen ereignet. Dabei verletzten sich drei Personen leicht, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt.

Kurz nach 5 Uhr kam in Niederwil eine Frau mit ihrem Auto von der Strasse ab. Ihr Auto landete auf dem Dach liegend in einem Bach. Unter Mithilfe der Feuerwehr wurde die Frau geborgen und leicht verletzt zur Kontrolle ins Spital gebracht.

In Oberuzwil kam ein 19-Jähriger mit seinem Auto in einer Kurve von der Strasse ab, worauf das Auto gegen einen Baum prallte. Der Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin verletzten sich leicht und wurden ins Spital gebracht. Der Sachschaden am Auto betrug 15'000 Franken.

Die Unfallursache ist in den meisten der 14 Fälle dieselbe: überhöhte Geschwindigkeit. "Die meisten Autofahrer haben die Fahrgeschwindigkeit nicht den Strassenverhältnissen angepasst und waren daher zu schnell unterwegs", sagt Rezzoli.

Stockender Verkehr und Stau

Strassen sperren musste die Polizei keine. Ein Blick auf die Verkehrskarte des Touring Club Schweiz (TCS) aber zeigte, dass sich die Autofahrer am Montagmorgen in Geduld üben mussten. Der Verkehr stockte vielerorts. So etwa auf der Autobahn A1 St.Margrethen Richtung St.Gallen. Zwischen der Verzweigung Meggenhus und St.Gallen-St.Fiden staute es wegen schneebedeckter Fahrbahn. Das gleiche Bild zeigte sich auf der A1 Zürich Richtung St.Margrethen. Der Verkehr war auch zwischen Uzwil und St.Gallen-St.Fiden ins Stocken geraten, ebenso zwischen Niederteufen und St.Gallen wie auch zwischen Herisau und St.Gallen-Winkeln.

Ein anderes Bild zeigte sich in der Stadt St.Gallen. Gemäss Dionys Widmer ist es zu keinen grösseren Verkehrsbehinderungen gekommen. Zwar waren die Strassen schneebedeckt, doch auch in Appenzell Ausserrhoden gab es keine Probleme, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte. (lex/jw)

In Uzwil prallte das Auto eines 19-Jährigen gegen einen Baum. (Bild: Kapo)

In Uzwil prallte das Auto eines 19-Jährigen gegen einen Baum. (Bild: Kapo)

In Uzwil prallte das Auto eines 19-Jährigen gegen einen Baum. (Bild: Kapo)

In Uzwil prallte das Auto eines 19-Jährigen gegen einen Baum. (Bild: Kapo)

In Niederwil verletzte sich eine Frau, als sie mit ihrem Auto in einen Bach stürzte. (Bild: Kapo)

In Niederwil verletzte sich eine Frau, als sie mit ihrem Auto in einen Bach stürzte. (Bild: Kapo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.