Orthopädiepraxis kooperiert mit Berit Klinik

ST. GALLEN/SPEICHER. Die Orthopädie Rosenberg weitet ihre operative Tätigkeit aus: Ab März 2016 werden die Ärzte der St. Galler Orthopädiepraxis auch an der Berit Klinik auf der Vögelinsegg in Speicher operieren, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung heisst.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN/SPEICHER. Die Orthopädie Rosenberg weitet ihre operative Tätigkeit aus: Ab März 2016 werden die Ärzte der St. Galler Orthopädiepraxis auch an der Berit Klinik auf der Vögelinsegg in Speicher operieren, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung heisst.

Zahl der Patienten wächst

Die Orthopädie Rosenberg gibt es seit mehr als 30 Jahren und hat ihren Sitz im Silberturm im Osten der Stadt St. Gallen. Die Praxisgemeinschaft umfasst 16 Ärzte, die ihre Patienten bisher an den Hirslanden-Kliniken Rosenberg Heiden und Stephanshorn behandelt haben. Im kommenden Frühjahr kommt nun die Berit Klinik dazu, die gleichzeitig ihren Neubau in Speicher beziehen wird. Die Ärzte der Orthopädie Rosenberg haben sich «aufgrund der wachsenden Patientenzahlen» zu diesem Schritt entschieden.

Langjährige Erfahrung

Peder Koch, Direktor und CEO der Berit Klinik, zeigt sich gemäss Mitteilung «sehr erfreut» über diese Partnerschaft. Die Patienten könnten sich auf höchste Qualität und langjährige Erfahrung in der Orthopädie und der Wirbelsäulenchirurgie verlassen. An der Ausrichtung der Orthopädie Rosenberg ändert sich mit diesem Entscheid nichts. (red.)