Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Opfer aus Pulvershaus wohl in St. Gallen getötet

Erlen Bei den Ermittlungen zu der Mitte Juli vergangenen Jahres in Pulvershaus gefundenen Leiche gibt es Fortschritte. Wie die Thurgauer Staatsanwaltschaft auf Anfrage bestätigt, sind die Untersuchungen zu dem Fall an die Staatsanwaltschaft St. Gallen übergeben worden. Diese teilte gegenüber der «Kreuzlinger Zeitung» mit, dass der Tatort wahrscheinlich im Kanton St. Gallen liege. Es ist daher davon auszugehen, dass das Opfer dort umgebracht und die Leiche anschliessend in den Thurgau gebracht wurde. Nähere Angaben wollte die Staatsanwaltschaft nicht ­machen, da die Untersuchungen noch laufen. (jom)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.