Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

OPEN AIR: Eine Handvoll Überflieger

Mitreissend, minimalistisch, melancholisch: Der Sonntag im Sittertobel bot musikalische Höhepunkte von Acts wie Passenger, Lorde oder den Parcels. Dennoch dürfte das diesjährige Festival nicht zu den allerbesten zählen.
Michael Gasser
Viel Volk vor der Hauptbühne: Das regnerische Wetter tat der Begeisterung auch am Sonntag keinen Abbruch. (Bild: Urs Bucher)

Viel Volk vor der Hauptbühne: Das regnerische Wetter tat der Begeisterung auch am Sonntag keinen Abbruch. (Bild: Urs Bucher)

Vor dem letzten Song seiner Band Parcels fordert Bassist Noah Hill von den Zuhörern: "Geniesst den Rest des Festivals." Ein Indiz dafür, dass das 41. Open Air St. Gallen langsam zu Ende geht. Doch noch ist früher Nachmittag und viel Musik steht bevor. Zumindest für jene, die sich vom Nieselregen nicht haben zermürben lassen und das Gelände bereits geräumt haben. Wer schon im Trockenen ist, dem entgehen nicht bloss die Parcels, die gekonnt Westcoast-Sound mit Disco-Grooves kombinieren, sondern auch Passenger.

Hinter dem Namen verbirgt sich der britische Singer/Songwriter Michael David Rosenberg, dessen aktuelles Album "Sunday Night Sessions" auf Covers wie Tracy Chapmans "Fast Cars" setzt. Nebst diesem knöpft sich der 33-Jährige auch "The Sound Of Silence" von Simon & Garfunkel vor. Passenger gelingt es, dem auf der akustischen Gitarre vorgetragenen Klassiker seine eigene Note zu verleihen. Mit seinen vier Begleitern kreiert der Künstler auf der Sitterbühne folkigen Indie-Pop, der meist von Melancholie durchzogen ist. Das Resultat ist poetisch und oft bloss ehrlich: In "27" gesteht Passenger, bereits mehr als 870'00 Zigaretten geraucht zu haben.

OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Sonntag. Aufbruchstimmung beim Verlassen des Geländes. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag:Bilder vom Konzert der Sängerin Lord mit Band auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Sonntag. Aufbruchstimmung beim Verlassen des Geländes. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Sonntag. Aufbruchstimmung beim Verlassen des Geländes. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Sonntag. Aufbruchstimmung beim Verlassen des Geländes. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Sonntag. Aufbruchstimmung beim Verlassen des Geländes. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag:Bilder vom Konzert der Sängerin Lord mit Band auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag:Bilder vom Konzert der Sängerin Lord mit Band auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag: Festivalpublikum in Regen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag:Bilder vom Konzert der Sängerin Lord mit Band auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag:Bilder vom Konzert der Sängerin Lord mit Band auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Sonntagnachmittag:Bilder vom Konzert der Sängerin Lord mit Band auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
41st Openair St. Gallen music festival (Bild: Keystone)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Konzert von Beth Ditto auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
41st Openair St. Gallen music festival (Bild: Keystone)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Konzert von Beth Ditto auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Konzert von Beth Ditto auf der grossen Bühne vor grossem Publikum. (Bild: Hanspeter Schiess)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
41st Openair St. Gallen music festival (Bild: Keystone)
SWITZERLAND OPEN AIR (Bild: Keystone)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
OASG Openair St. Gallen 2017 im Sittertobel © Urs Bucher/TAGBLATT (Bild: Urs Bucher)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
0penAir St. Gallen: Konzert von Pegasus am Samstagabend. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
Open Air OpenAir St. Gallen 2017. Do 29. Juni bis SO 2. Juli 2017. Bilder vom Samstagg auf dem Festivalgelände. (Bild: Hanspeter Schiess)
100 Bilder

Die Fans am Open Air St.Gallen 2017

Auf der Sitterbühne zeigt das Projekt des Belgiers Max Colombie, Oscar and the Wolf, dann viel Sperriges. Deren Songs konzentrieren sich auf minimalistischen Elektro-Pop, der Kino für den Kopf offerieren möchte, aber bloss manieriert wirkt. Auf der Hauptbühne macht sich derweil Lorde bereit – neben der schottischen Rocktruppe Biffy Clyro der Headliner des Tages. "Mit euren farbigen Regenjacken seht ihr hübsch aus", lobt sie ihre Zuschauer und geht dann zur Sache. "Tennis Court" von ihrem Debüt "Pure Heroine" (2013) wartet mit sparsamem und wuchtig dargebotenem Elektropop auf. Dieser ist voll Melodrama, was dazu beiträgt, dass die Lieder der Neuseeländerin ihre Schattierungen schneller wechseln als ein Chamäleon seine Tarnfarbe.

Lorde, bloss von einem Drummer und einem Keyboarder unterstützt, gibt ihre Songs mit einer Stimme zum Besten, die den Melodien kühl und entschlossen entlanggleitet. Das Konzert offenbart, dass sich die 20-Jährige an Kate Bush orientiert. Nicht an den von der Britin bevorzugten üppigen Arrangements, jedoch an deren eklektischem Stil. Nach Showschluss beginnt sich das Sittertobel rasch zu leeren. Es ist Jack Savoretti überlassen, den Soundtrack zu dieser Völkerwanderung zu liefern. Zugleich ist sein Set das letzte auf der diesjährigen Sternenbühne. Der britische Singer/Songwriter favorisiert ein aggressives Gitarrenspiel und heiseren Gesang. Das ist unverblümt und besitzt Punch. Etwas, das man am diesjährigen Festival nur selten zu hören und spüren bekommen hat.

Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
Bild: Johannes Wey
19 Bilder

Was nach dem Open Air zurückbleibt

Publikum ist alles in allem auf seine Kosten gekommen

Und was bleibt vom Open Air 2017? Der Andrang war kleiner als in früheren Jahren, das Gewühl geringer. Das hat den Besucher gefreut, wohl aber nicht den Veranstalter. Musikalisch ist die Bilanz durchzogen. Vor allem das Freitagsprogramm schien – mit Ausnahme der Toten Hosen und den überraschenden Cage the Elephant – nie richtig in die Gänge zu kommen. Sicher, Singer/Songwriter George Ezra besitzt eine phänomenale Stimme, holte jedoch viel zu wenig aus dieser heraus. Und Soulartist Michael Kiwanuka erfüllte sein Soll, immerhin. Der Samstag begann mit Pegasus beinahe beliebig, bot aber mit der dynamischen Beth Ditto einen Höhepunkt. Die abendlichen Headliner Alt-J taten sich eher schwer – ihr Folk-Rock war zu verkopft. Bastille hingegen erfüllten die Erwartungen grosso modo und wussten mit ihrem von Elektrobeats angefeuerten Stadion-Rock wenn nicht zu überzeugen, so doch zu unterhalten.

Der bekannteste Name am Open-Air-Sonntag: Passenger (Bild: Urs Bucher)
Spiel mit dem Publikum: Lorde. (Bild: Hanspeter Schiess)
Lorde reiste mit zwei erfolgreichen Alben im Gepäck ins Sittertobel. (Bild: Hanspeter Schiess)
Beth Ditto überzeugte im Glitzerkleid mit Humor und verführerischen Klängen. (Bild: Hanspeter Schiess)
Noah Veraguth von Pegasus und seine Band in Aktion. (Bild: Hanspeter Schiess)
Die Musiker von Pegasus geben Gas. (Bild: Hanspeter Schiess)
Beth Ditto verzichtete völlig auf süssliche Elemente bei ihrem Auftritt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Beth Dittos Auftritt war am Samstag das Highlight auf der Sitterbühne. (Bild: Hanspeter Schiess)
Rockig-bluesig unterwegs: Beth Ditto. (Bild: Urs Bucher)
Ein Herzchen für Powerfrau Beth Ditto. (Bild: Urs Bucher)
Eins der bekanntesten Gesichter am diesjährigen Open Air: Noah Veraguth von der Band Pegasus. (Bild: Hanspeter Schiess)
Campino von den Toten Hosen sucht den (Augen-)Kontakt zu den Fans. (Bild: Urs Bucher)
Der Brite George Ezra verzaubert das Publikum im Sittertobel. (Bild: Urs Bucher)
Campino, Frontmann der Toten Hosen, in Aktion. (Bild: Urs Bucher)
Maurice Ernst von der österreichischen Band Bilderbuch. (Bild: Keystone)
Maurice Ernst von Bilderbuch in Aktion. (Bild: Keystone)
Brian D'Addario von der US-Band The Lemon Twigs. (Bild: Keystone)
David Bayley von den Glass Animals. (Bild: Keystone)
18 Bilder

Die Bands am Open Air St.Gallen

Insgesamt mangelte es dem Festival an Acts, die mitreissen und die Zuschauer auch mal aufrütteln. Mit dem Ergebnis, dass das Gebotene zum Beliebigen tendierte. Zu beklagen ist auch, dass kaum Künstlerinnen verpflichtet wurden. Gewiss: Das ist alles Gemecker auf hohem Niveau, zumal vieles den Umständen geschuldet gewesen sein dürfte. Das Publikum ist alles in allem auf seine Kosten gekommen, schliesslich wurde das volle Programm geboten, inklusive Wolkenbruch, Schlamm und eine Handvoll musikalischer Überflieger.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.