Olma Messen 2011 mit Rekordergebnis

ST.GALLEN. Das Geschäftsergebnis 2011 der Genossenschaft Olma Messen in St.Gallen liegt deutlich über dem Resultat des Vorjahres. Der Betriebsertrag lag erstmals über 30 Mio. Franken und übertraf die Budgeterwartungen um 6,2 Prozent, wie das Unternehmen am Donnerstag informierte.

Drucken
Teilen
Die Olma bleibt ein Publikumsmagnet. (Bild: Urs Jaudas/Archiv)

Die Olma bleibt ein Publikumsmagnet. (Bild: Urs Jaudas/Archiv)

Das Betriebsergebnis lag mit 10,3 Mio. Franken (Vorjahr: 8,6 Mio. Fr.) wesentlich über den Erwartungen. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Zinsen (Ebitda) stieg erstmals über 10 Mio. Franken. Dank dieser Gesamtentwicklung beläuft sich der Cashflow auf 9,4 Mio. Franken. «Für die Olma Messen St. Gallen ist dies ein Rekordergebnis», betonte Verwaltungsratspräsident Thomas Scheitlin vor den Medien.

Im Geschäftsjahr 2011 wurden 15 Messen durchgeführt, davon neun Eigen- und sechs Gastmessen. Das ist ein Messe weniger als im Vorjahr. Zugpferd ist die Olma, gefolgt von der Offa und der Messe Tier&Technik. Die Immo Messe Schweiz wurde erstmals als Eigenmesse durchgeführt.

Mehr Veranstaltungen, Aussteller und Besucher
Die Zahl der Veranstaltungen wie Kongresse, Versammlungen und Konzerte beläuft sich auf 107 (105). Herausragend war neben dem alle zwei Jahre stattfindenden Brustkrebskongress das Eidgenössische Musikfest.

An den Ausstellungen und Messen beteiligten sich insgesamt 3633 (3524) Aussteller. Die Besucherzahl stieg von 777'376 auf 809'774. Die Olma Messen St.Gallen beschäftigten 70 Mitarbeitende.

Zusehends schwieriger werde es hingegen, für länger dauernde Veranstaltungen mit mehreren Auf- und Abbautagen freie Zeitfenster zu finden. Entlastung könne der geplante Neubau eines Kongress- und Konferenzgebäudes mit Hotel bringen.

Im Juli 2011 wurde der Gestaltungsplan durch das St.Galler Stadtparlament genehmigt. Noch hängig sind drei Rekurse gegen das Neubauprojekt. Nicolo Paganini, seit April 2011 Direktor der Olma Messen, rechnet nicht vor 2013 mit einem Baubeginn.

Mobiler Messe-Prospekt
Paganini stellte ausserdem einige Besonderheiten für das laufende Jahr vor. Die Olma Messen und die Stadt St. Gallen veranstalten im Mai erstmals die «Energie», eine Plattform für nachhaltige Produktion und Nutzung von Energie. Im Dezember findet auf dem Olma-Gelände ein besonderer Braunvieh-Anlass statt. Die «Bruna» ist zugleich Europameisterschaft der Braunviehkühe und Weltkongress der Braunviehzüchter.

Ausserdem führen die Olma Messen einen mobilen Messeguide und mobiles Ticketing ein. Der mobile Messeprospekt erlaube es, Messebesuchern mit Smartphones, vor Ort Informationen über die Messe sowie Aussteller abzurufen, sagte Paganini. (sda)