Ohne Führerausweis und unter Drogen am Steuer

ST.GALLEN. In der Nacht auf Samstag kontrollierte die Stadtpolizei St.Gallen an der St.Jakob-Strasse einen Autofahrer. Dabei fiel der Drogenschnelltest belastend aus. Der Lenker trug zudem keine Sicherheitsgurte und konnte den Führerausweis nicht vorzeigen.

Drucken
Teilen

In der Nacht auf Samstag um 3:20 Uhr kontrollierte eine Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen an der St.Jakob-Strasse einen Autolenker. Ein Drogenschnelltest beim 25-jährigen Lenker fiel belastend auf Cannabis aus. Zudem trug er die Sicherheitsgurte nicht und konnte keinen Führerausweis vorzeigen.

Bezüglich des Führerausweises gab der junge Mann an, diesen zu Hause vergessen zu haben. Als die Polizisten mit dem 25-Jährigen an dessen Wohnort den Führerausweis entgegennehmen wollten, konnte dieser lediglich ein Minigrip mit drei Gramm Marihuana übergeben, welches er auf dem Nachttisch liegen hatte. Der Führerausweis blieb unauffindbar. Es erfolgte die Blut- und Urinentnahme in der Zentralen Notaufnahme des Kantonsspitals St.Gallen.

Die Polizei wies den jungen Mann an, den Ausweis zu finden oder eine Verlustanzeige zu erstatten. Im System wurde der Ausweis gesperrt und der 25-Jährige wird laut Mitteilung der Stadtpolizei St.Gallen angezeigt. (stapo)