Offene Tür in der Schollenmühle

Altstätten. Die ehemalige Torffabrik auf dem Schollenmühle-Areal im Altstätter Bannriet ist in ein Informationszentrum für Besucher des Naturschutzgebiets Bannriet-Spitzmäder umgewandelt worden. Am Samstag, 29. Mai, findet in der Schollenmühle von 10 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür statt.

Merken
Drucken
Teilen

Altstätten. Die ehemalige Torffabrik auf dem Schollenmühle-Areal im Altstätter Bannriet ist in ein Informationszentrum für Besucher des Naturschutzgebiets Bannriet-Spitzmäder umgewandelt worden. Am Samstag, 29. Mai, findet in der Schollenmühle von 10 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür statt.

Eine neue Ausstellung und ein Rundweg vermitteln Wissenswertes zur Landschaftsentstehung, zum Naturschutzgebiet und zum Torfabbau, wie es in einer Mitteilung heisst. Ausgestellt ist auch die erste Stechmaschine, mit der Torf abgebaut wurde.

Auf dem Areal ist ein Handtorfstich angelegt worden. Zudem sind neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere geschaffen worden, unter anderem ein grosser Weiher. (red.)