Öl ausgelaufen

Romanshorn Wegen eines Ölfilms im Romanshorner Fährhafen musste die Feuerwehr gestern eine Ölsperre errichten. Am Vormittag hatte ein Passant einen Dieselöl-Film im Fährhafen entdeckt und die Kantonale Notrufzentrale informiert.

Merken
Drucken
Teilen

Romanshorn Wegen eines Ölfilms im Romanshorner Fährhafen musste die Feuerwehr gestern eine Ölsperre errichten. Am Vormittag hatte ein Passant einen Dieselöl-Film im Fährhafen entdeckt und die Kantonale Notrufzentrale informiert. Die Feuerwehr Romanshorn errichtete eine Ölsperre und beurteilte die Lage zusammen mit Spezialisten der Ölwehr der Kantonspolizei Thurgau. Das kontaminierte Wasser wurde soweit möglich aus dem See abgepumpt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Ein Vertreter des Thurgauer Amts für Umwelt sowie der zuständige Fischereiaufseher wurden aufgeboten, konnten aber keine Gefährdung für die Umwelt oder Tiere feststellen. Die Ölsperre im Fährhafen bleibt bis heute bestehen, anschliessend wird die Lage neu beurteilt. Der Verursacher der Verschmutzung ist unbekannt, die Kantonspolizei Thurgau hat entsprechende Abklärungen aufgenommen. Wer Angaben zum Hergang der Verschmutzung machen kann, soll sich bei der Polizei melden. (ure)