OBERUZWIL: Nach Auffahrkollision geflüchtet

Auf der Wilerstrasse hat sich am Freitag in Oberuzwil ein Auffahrunfall zwischen zwei Autos ereignet. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Unfall weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Merken
Drucken
Teilen
Der 33-jährigen Unfallverursacher besass keinen Führerschein. (Bild: Kapo SG)

Der 33-jährigen Unfallverursacher besass keinen Führerschein. (Bild: Kapo SG)

Eine 27-jährige Autofahrerin ist in Oberuzwil auf der Wilerstrasse Richtung Schwarzenbach gefahren. Im Bereich der evangelischen Kirche hielt sie vor dem Fussgängerstreifen an, um Fussgänger passieren zu lassen. Dabei prallte ein anderes Fahrzeug gegen das Heck vom Auto der 27-Jährigen. Wie die St.Galler Kantonspolizei schreibt, zog sie sich beim Unfall leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher flüchtete nach der Kollision, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Nach diversen Abklärungen konnte die Polizei schliesslich den Unfallverursacher ausfindig machen. Es handelt sich um einen 33-jährigen Mann aus Rickenbach (TG). Wie sich laut Polizei herausstellte, besitzt der 33-Jährige keinen Fahrausweis und stand zudem unter Drogeneinfluss. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. (kapo/lex)

Die 27-jährige Fahrerin verletzte sich beim Unfall leicht. (Bild: Kapo SG)

Die 27-jährige Fahrerin verletzte sich beim Unfall leicht. (Bild: Kapo SG)