OBERUZWIL: Drei Verletzte bei Selbstunfall

Am Mittwoch, um 21 Uhr, ist auf der Jonschwilerstrasse in Oberuzwil ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto von der Strasse abgekommen und in einen Baum geprallt. Er wurde dabei leicht verletzt. Seine Mitfahrer im Alter von 17 Jahren zogen sich unbestimmte beziehungsweise schwere Verletzungen zu. Der 21-Jährige lenkte sein Auto unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss.

Drucken
Teilen
Der 21-jährige Autolenker stand unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss. (Bild: Kapo SG)

Der 21-jährige Autolenker stand unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss. (Bild: Kapo SG)

Der 21-jährige Mann fuhr mit seinen beiden Mitfahrern von Bazenheid Richtung Uzwil. In der Linkskurve Höhe Bettenauerweiher geriet das Auto rechts über den Strassenrand und prallte dort frontal in einen Baum. Durch den Aufprall wurde das Auto abgewiesen und weiter über die Strasse geschleudert, bis es schliesslich auf der Gegenfahrbahn entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Der 21-jährige Fahrer verletzte sich gemäss Mitteilung der Polizei leicht und wurde im Rettungswagen ins Spital gebracht. Der 17-jährige Mitfahrer auf dem Beifahrersitz wurde durch Angehörige der Feuerwehren Wil und Jonschwil aus dem Auto geborgen und anschliessend mit unbestimmten Verletzungen im Rettungswagen ins Spital gebracht.

Der 17-jährige Mitfahrer auf dem Rücksitz zog sich beim Aufprall schwere Verletzungen zu und wurde ebenfalls im Rettungswagen ins Spital gebracht. Ein beim 21-jährigen Fahrer durchgeführter Alkoholtest wies einen Wert von über 0.7 mg/l (1,4 Promille) auf. Weiter gab er an, zuvor Drogen konsumiert zu haben. Die Jonschwilerstrasse musste während den Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden gesperrt werden. (kapo/chs)