OBERUZWIL: Auto gestohlen und Unfall verursacht

Am frühen Samstagmorgen wurde in St.Gallen ein Auto gestohlen. Kurz darauf verfehlte dieses bei einem Unfall einen Campierer nur knapp und tauchte wenig später wieder in der Stadt St.Gallen auf. Die Polizei sucht den Dieb.

Drucken
Teilen
Die St.Galler Kantonspolizei hat es mit einem seltsamen Autodiebstahl zu tun. (Bild: Archiv)

Die St.Galler Kantonspolizei hat es mit einem seltsamen Autodiebstahl zu tun. (Bild: Archiv)

Die Diebe stahlen den silbergrauen Peugeot 207 um etwa 5 Uhr. Wie sich herausstellte, fuhren sie damit auf unbekanntem Weg ins Fürstenland. Dabei kam das Auto um 5.50 Uhr auf der Strecke Flawil - Oberrindal, im Bereich Ritzenhüsli, von der Strasse ab. Das Auto durchbrach einen Zaun und rutschte weiter über die Wiese, wo ein Zelt gestreift wurde. Darin schlief ein 22-jähriger Mann, der wie durch ein Wunder unverletzt blieb, schreibt die St.Galler Kantonspolizei. Nachdem das Fahrzeug kurz zum Stillstand gekommen war, fuhr der Unfalllenker in unbekannte Richtung weg, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Um 9.45 Uhr wurde der stark beschädigte Peugeot 207 in der Stadt St.Gallen aufgefunden. Auf welchem Weg das Auto wieder in die Stadt gelangte, ist unbekannt. Zeugen sind gebeten, sich unter 058-229-49-49 zu melden. (kapo/jw)