Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBERRIET: Nach Sturz in Binnenkanal: Frau verstorben

Am Sonntagmittag ist es auf der Kreuzung Feldhofstrasse und Kanalweg zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Dabei wurde eines der Fahrzeuge in den Binnenkanal gestossen. Die Polizei sucht Zeugen.
Der Wagen der 51-Jährigen drehte sich und stürzte durch die Wucht des Anpralls das Wiesenbord zum Binnenkanal hinunter. Personen, die Hinweise zu diesem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal zu melden. (Bild: pd)

Der Wagen der 51-Jährigen drehte sich und stürzte durch die Wucht des Anpralls das Wiesenbord zum Binnenkanal hinunter. Personen, die Hinweise zu diesem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal zu melden. (Bild: pd)

Am Sonntagmittag stiessen an der Kreuzung Feldhofstrasse/Kanalweg zwei Autos zusammen. Das Fahrzeug einer 51-jährige Frau wurde durch die Wucht des Anpralls in den Binnenkanal gestossen. Sie verletzte sich unbestimmt und wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Wie die St.Galler Kantonspolizei heute Donnerstag mitteilt, erlag die 51-Jährige mittlerweile ihren Verletzungen.

Der Unfall hatte sich gemäss Mitteilung am Sonntag um 11.20 Uhr erreignet. Ein 59-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf dem Kanalweg in Richtung Rüthi. Zur gleichen Zeit war die 51-jährige Frau mit ihrem Wagen auf der Feldhofstrasse in Richtung Dorfzentrum Oberriet untwerwegs. Unmittelbar vor der Brücke über den Binnenkanal kam es zum Zusammenstoss: Das Auto des 59-Jährigen prallte gegen die rechte hintere Fahrzeugseite des Wagens der Frau. Deren Auto drehte sich durch die Wucht des Anpralls und stürzte das Wiesenbord zum Binnenkanal hinunter. Dort überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach zu liegen.

Passanten gelang es, die verletzte Lenkerin aus dem Wagen zu bergen. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde die 51-Jährige mit unbestimmten Verletzungen mit der Rega ins Spital geflogen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. (kapo/Y.B./mha)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.