OBERBUSSNANG: Junglenkerin verunfallt

Bei einem Selbstunfall in Oberbussnang ist am Sonntag eine Autofahrerin verletzt worden. Sie musste ins Spital gefahren werden. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Drucken
Teilen

OBERBUSSNANG. Gemäss den bisherigen Abklärungen der Kantonspolizei war die 18-jährige Lenkerin kurz vor 13 Uhr auf der Viaduktstrasse in Richtung Oberdussnang unterwegs. Nach einer Rechtskurve verlor sie aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über ihren Wagen, geriet auf die Gegenfahrbahn und fuhr ins Wiesenbord links. Die junge Frau wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. (kapo/agr)