OBERBÜREN: Pferde scheuen und brennen mit Kutsche durch

Am Montagvormittag ist auf der Billwilerstrasse zwischen Niederhelfenschwil und Oberbüren eine Pferdekutsche verunfallt. Die Kutsche kam von der Strasse ab und der Kutscher und seine Beifahrerin wurden abgeworfen. Der Kutscher und die beiden Pferde verletzten sich dabei.

Drucken
Teilen
Beim Unfall wurden der Kutscher und seine Beifahrerin abgeworfen. Die Pferde erlitten Verletzungen. (Bild: Kapo SG)

Beim Unfall wurden der Kutscher und seine Beifahrerin abgeworfen. Die Pferde erlitten Verletzungen. (Bild: Kapo SG)

Aus bislang unbekanntem Grund haben die Pferde auf der abfallenden Naturstrasse gescheut und die Kutsche wurde immer schneller. Dem Kutscher gelang es nicht mehr, das Gespann unter Kontrolle zu bringen. Schliesslich kam es von der Strasse ab, wodurch die Kutsche kippte und der 62-jährige Kutscher und seine gleichaltrige Beifahrerin abgeworfen wurden. Der Kutscher verletzte sich beim Sturz und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Medienmitteilung schreibt.

Die Beifahrerin blieb unverletzt. Sie fand die ebenfalls verletzten Pferde ein Stück weiter die Strasse hinunter auf einem Wanderweg. Die umgekippte Kutsche hatten sie mitgezogen und waren bei einem Drehkreuz des Wanderweges stehen geblieben. Auch die Pferde wurden in ärztliche Behandlung gebracht. (kapo/mas)